Donnerstag, 7. Oktober 2021

[Rezension] Schattenjagd

Die Rückkehr der Schnüfflerin

Seitenanzahl: 320
Verlag: Knaur
Preis: 10,99€
Genre: Kriminalroman
Einband: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 1. September 2021
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Die Schnüfflerin
Die Bildrechte liegen beim Knaur Verlag.
*Rezensionsexemplar*
[unbezahlte werbung]







Ich freue mich sehr, dass die Reihe rund um Die Schnüfflerin in die zweite Runde geht. Nina Buck und Kommissar Kollner sind zurück.


Klappentext
Hat Koller Wahnvorstellungen? Seit seiner Suspendierung wirkt Nina Bucks Mentor regelrecht besessen vom ungelösten Fall des sogenannten »Schattenmanns«, des Serientäters, dem er auch seine Beinprothese verdankt. Nina macht sich ernsthafte Sorgen um ihren väterlichen Freund.
Zudem scheint der aktuelle Fall, an dem Nina als Praktikantin bei der Polizei mitarbeitet, unlösbar zu sein. Ein Mann wird vor die einfahrende S-Bahn geschubst, und die einzige Spur ist ein Taschendieb, der mit der Brieftasche des Mörders im Gedränge verschwunden ist. Eine Sackgasse also – wäre da nicht ein auffälliger Duft nach Mandarinen, dem Nina selbst erst kürzlich in der S-Bahn begegnet ist ...

Meine Meinung
Im zweiten Teil der Reihe bekommen die Leser:innen nicht nur einen neuen und spannenden Kriminalfall. Auch Nina und der Kommissar bekommen mehr Hintergrundgeschichte und wir erfahren mehr zu Kollners Vergangenheit. Doch nicht nur die Vergangenheit spielt eine Rolle; bei Nina hat sich inzwischen auch einiges getan. Doch dazu möchte ich nicht mehr sagen, das würde sonst zu viel vorwegnehmen.
Abwechslungsreich, spannend und mit einer großen Portion Humor erschuf die Autorin einmal mehr einen Kriminalfall, der das ungewöhnliche Ermittlerduo vor neue Herausforderungen stellt. Meiner Meinung nach ist Anne von Vaszary dieser Fall sogar noch besser gelungen, als der erste Band der Reihe. Sie verleiht den Figuren noch mehr Tiefe und Charakteristika. Der Fall toppt meiner Meinung nach den vorangegangenen und lässt das ungewöhnliche Duo beweisen, dass das erste Mal kein Glücksfall war. Stattdessen präsentiert die Autorin eine wunderbare Fortsetzung der Reihe und lässt uns auf weitere spannende Fälle hoffen. Auch wenn diese Art zu ermitteln recht unkonventionell ist, konnte mich die Autorin auch dieses Mal davon überzeugen, dass es durchaus im Rahmen des Möglichen ist. Eine ganz tolle Herangehensweise, die mich einmal mehr überzeugen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->