Montag, 17. Februar 2020

[Rezension] Irish Feelings - Als ich dich sah

Rückkehr nach Greycastlehill. Flo & Matt.


Seitenanzahl: 2536 KB
Verlag: Selfpublishing
Preis: 2,99 €
Genre: Liebesroman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 17. Februar 2020
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Irish Feelings
Die Bildrechte liegen bei Emma Wagner.
*Rezensionsexemplar*
[unbezahlte werbung]






"Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben."


Liebe Emma,
vielen Dank, dass du mir einmal mehr dein Vertrauen geschenkt hast und mir dein Buch zum vorab Lesen gegeben hast. Es war mir eine wahre Freude deine Vorleserin gewesen zu sein.

Wichtige Information: Die einzelnen Bände der Reihe sind in sich geschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Dennoch empfehle ich die Reihenfolge einzuhalten, da die einzelnen Figuren immer wieder in den Folgebänden auftauchen.

Klappentext
Auch wenn Nebel das Land bedeckt, ist die Sonne nicht verschwunden.
Greycastlehill in Irland – malerisch, friedlich und voller liebenswerter Menschen. Vor allem aber: weit weg von dem, was in Boston geschah!
Das denkt sich Flo und will hier einen Neuanfang wagen. Doch gleich an ihrem ersten Morgen gerät sie auf die fürchterlichste Art, die sie sich hätte ausmalen können, mit einem seiner Bewohner aneinander: Matt. Und der ist nicht nur ebenso attraktiv wie unfreundlich, sondern zu allem Überfluss auch noch Polizist. Definitiv das Letzte, was sie in ihrer Situation gebrauchen kann!
Warum nur muss sie ihm andauernd über den Weg laufen?
Matt will schnellstmöglich raus aus Greycastlehill. Da ist diese nervtötende Flo der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Immerhin hat ihr erstes Zusammentreffen einen bleibenden – und äußerst schmerzhaften – Eindruck bei ihm hinterlassen.
Und auch wenn einige andere Bewohner offenbar Amor spielen, hat er sich geschworen, nie wieder jemandem sein Herz zu schenken. Erst recht nicht einer Frau, mit der ständig die Fetzen fliegen. Wieso also muss er die ganze Zeit an sie denken?
Als die beiden den Nebel ihrer Gefühle endlich durchdringen, holt die Vergangenheit sie ein …

Welcome back to Greycastlehill!

Das Cover
Wieder einmal hat die Autorin ein gutes Auge bewiesen. Die Fortsetzung der Reihe fügt sich wunderbar bei den Vorgängern ein. Das Pärchen passt perfekt zu Flo und Matt, sowie auch der Hintergrund. Der hat eine ganz besondere Bedeutung für die beiden. Darauf kann ich allerdings nicht näher eingehen, dafür müsst ihr schon das Buch lesen. Ein wunderschönes Cover, das nicht nur wunderbar zur Reihe, sondern auch zu Matt und Flo passt.

Meine Meinung
Es war so wunderschön endlich nach Greycastlehill zurückkehren zu können. Ich habe diesem Tag richtig entgegengefiebert. Das letzte Mal ist auch wirklich schon viel zu lange her. Dieses Mal hat Emma Wagner die Geschichte von Flo (Liz' Freundin aus Boston) und Matt (dem gutaussehenden Dorfpolizisten) niedergeschrieben. Mit einer großen Portion Humor schaffte es die Autorin mich mehrmals zum Lachen, Kichern und Schmunzeln zu bringen. Die beiden haben wirklich eine ganz besondere Art miteinander umzugehen. Das liegt nicht nur daran, dass ihre erste Begegnung etwas... holprig ist. Immer wieder tapsen die beiden in ein Fettnäpfchen nach dem anderen und lassen dabei auch kein Missverständnis aus. Es hat mir großen Spaß bereitet, die beiden bei ihrem Abenteuer zu begleiten.

Bei dieser Geschichte spielt nicht nur der Leuchtturm und die Vergangenheit der beiden eine große Rolle. Emma Wagner hat ihre Geschichte wieder mit ganz viel Liebe zum Detail gespickt, sodass mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht gefallen ist. Besonders die Claddagh-Ringe haben es mir angetan und ich möchte jetzt unbedingt auch so einen Ring haben. Geschickt hat Emma Wagner Wahres, Tradition und Fiktion miteinander verwoben und in ihre wunderschöne Geschichte einfließen lassen.

Doch nicht nur die Geschichte rund um Matt und Flo war unterhaltsam und detailreich. Auch treffen wir altbekannte Gesichter wieder: nicht nur die aus den Vorgängerromanen bekannten Aeryn & Liam sowie Liz & Aiden (da gibt es auch soooo schöne Nachrichten bei den beiden Pärchen), sondern auch die Zwillinge, Morty, Sully und viele mehr. Es war mir eine wahre Freude die ulkigen und altbekannten Charaktere wiederzusehen. Auch hier spielt die Liebe, oder erotische Geschichten und verrückte Ziegenböcke eine unterhaltsame Rolle.
Doch auch in diesem Roman ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen. Emma Wagner hat auch in diesen Roman ein sehr ernstes Thema eingebaut, das mich wirklich gepackt hat. Ich habe mir hier auch ein Zitat markiert, das ich an dieser Stelle nicht einfügen möchte, da es euch zu viel von dem Roman vorab erklären würde. Ich werde es aber denke ich in den kommenden Wochen irgendwann bei Instagram einfügen, da ich es wirklich sehr wichtig finde.

Ich kann hier also nur wieder eine absolute Leseempfehlung geben. Es stimmt einfach alles. Der humorvolle Schreibstil, die gut durchdachte Geschichte und das Können ein ernstes Thema in diesem Roman unterzubringen. Ein rundum gelungener Roman!
Außerdem verrät uns die Autorin auf der letzten Seite, dass die Reihe (zum Glück!) fortgeführt werden wird. In ihrem Kopf befinden sich also noch viele weitere Ideen, die uns zurück nach Irland befördern werden. Ich freue mich schon jetzt wahnsinnig auf die kommenden Fortsetzungen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->