Dienstag, 22. Januar 2019

[Rezension] Irish Feelings - Als ich dich traf

Aiden & Liz.


Seitenanzahl: 344
Verlag: Selfpublishing
Preis: 0,99 €
Genre: Roman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 22. Januar 2019
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Irish Feelings Reihe
Die Bildrechte liegen bei Emma Wagner.
[werbung, selbstgekauft]





Momentan bekommt ihr das Ebook für den Einführungspreis von 0,99€ bei Amazon (Link s.o.). Alternativ könnt ihr das wunderschöne Taschenbuch in Emmas Shop vorbestellen - es ist ab Mitte Februar lieferbar. Mit dieser Alternative unterstützt ihr die Autorin nicht nur; ihr habt auch die Möglichkeit das Buch mit einer persönlichen Widmung zu bekommen und es macht sich wunderbar im Bücherregal!

Klappentext
Von wegen Irland, das Land der Kobolde und Feen, der malerischen Landschaft und liebenswerten Menschen. Für die Amerikanerin Liz ist es das Land von Regen, Schlamm und einer Airline, die ihren verdammten Koffer verloren hat!
Als sie endlich das beschauliche Dörfchen Greycastlehill erreicht, schafft sie es auch noch auf Anhieb, fast dessen gesamte Einwohnerschaft gegen sich aufzubringen, allen voran den attraktiven Pub-Besitzer Aiden.
Einen arroganteren und wortkargeren Kerl hat die Welt noch nicht gesehen, da ist sich Liz sicher. Völlig unmöglich, dass sie ausgerechnet hier Ruhe und Frieden findet. Oder gar, dass sie sich verliebt – da kann ihr dieser Kerl mit seinen faszinierenden grünen Augen noch so sehr im Kopf herumspuken. Sie ist nur hier, um vor ihrer Vergangenheit zu fliehen…
Die Vergangenheit ist etwas, was Aiden tagtäglich vor Augen hat. Er kämpft gegen seine inneren Dämonen an und tut alles für die Menschen, die er liebt. Mühsam hat er die Eckpfeiler seines Lebens neu in den Boden gerammt und nicht vor, je wieder daran zu rütteln.
Letzteres erledigt ohnehin schon diese furchtbare Liz, sehr zu seinem Leidwesen. Sie ist das personifizierte Chaos und alles, was er in seinem Leben nicht will. Schon gar nicht das, was er in seiner momentanen Situation braucht. Oder etwa doch?
Es heißt ja nicht ohne Grund: Das Schicksal schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen.

Das Cover
Als ich das Cover zum ersten Mal sah dachte ich: Och neee, nicht schon wieder ein Pärchen auf dem Cover. Doch als ich erst einmal angefangen hatte zu lesen, habe ich verstanden, warum Emma Wagner diese beiden aufs Cover gepackt hat: Sie passen perfekt. Es sind einfach Aiden und Liz. Sogar inklusive Gestrüpp ;). Ich nehme meinen Einwand also sehr gerne zurück und bin hingegen begeistert. Die Farbwahl passt hervorragend zu Irland, auch harmoniert das ganze Cover wunderbar miteinander. Die Steilküsten Irlands laden zum Urlauben und Träumen ein. Ein tolles Cover, das - trotz Prächen - nicht perfekter zum Inhalt passen könnte.

Meine Meinung
Womit fange ich nur an??? Ich habe diesen Teil der Rezension bestimmt schon dreimal umgeschrieben. Ich liebe diese Geschichte. Emma Wagner hat sich einmal mehr selbst übertroffen und mir ein wahres Gefühlschaos beschert. Ich war hin und hergerissen, war wütend, tieftraurig und habe Tränen gelacht. Ihr merkt, ein wahres Mischmasch. Und nicht nur mir als Leserin ging es so; auch Liz und Aiden durchleben so viele Gefühlsfacetten und zeichnen sich durch ihre Reaktionen als wunderbar real aus.
Liz hat ein Geheimnis, das uns noch lange im Dunkeln herumirren lässt. Greycastlehill ist erst einmal so gar nicht ihr Fall, doch sie verliebt sich schnell in Irland und die Bewohner des kleinen Dörfchens. Und so ging es mir auch. Aiden ist nicht nur ein Grummelkopf, sondern hat auch das ein oder andere Geheimnis, das es zu lüften gilt. Dann gibt es da auch noch die anderen Bewohner des Dorfs, die mich wirklich einige Lachanfälle gekostet haben. Ob es sich also um verliebte Zwillinge, liebevolle Omas, Kinder mit einer Vorliebe für streunende Tiere, Blümchen-BHs oder Ehepaare handelt; ich habe mich wirklich köstlich amüsiert.
Die Autorin hat es einmal mehr geschafft mich von ihren Geschichten zu überzeugen. Ein geschicktes Zusammenspiel aus Spannung, Romanze und Geheimnissen macht den Roman zu einem wirklich guten und schnell-lesbaren Buch. Ich habe die Seiten inhaliert - und das, obwohl ich eigentlich für meine Prüfungen lernen müsste ;). Der Schreibstil ist wie immer sehr angenehm und mit viel Humor und Witzen, aber auch tiefgründigen Gesprächen gespickt. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Aiden und Liz erzählt, was dem Leser einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden gibt. Außerdem weiß der Leser so immer ein kleines bisschen mehr als die beiden selbst, was ich an sich schon sehr amüsant finde. In diesem Roman gibt es zudem Sprüche, Ratschläge und Weisheiten auf irisch, was dem Roman noch mehr Authentizität verleiht.
Wirklich, ich habe Greycastlehill in mein Herz geschlossen und freue mich hoffentlich bald wieder dorthin zurückkehren zu dürfen. Also, liebe Emma, schreib schnell und sei bloß fleißig. Ich warte sehnsüchtig auf die Irland-Fortsetzung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->