Mittwoch, 1. August 2018

[Rezension] Mein Herz in zwei Welten

Lou ist wieder da.


Seitenanzahl: 583
Verlag: Rowohlt
Preis: 19,99 €
Genre: Roman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 23. Januar 2018
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Lou - Reihe
Die Bildrechte liegen beim Rowohlt Verlag.
*Rezensionsexemplar*
[unbezahlte werbung]
Autorenseite





Im März habe ich euch bereits mit einem Beitrag zur neuen Louisa auf das Buch eingestimmt. Heute möchte ich endlich auch die Rezension zum Buch mit euch teilen. Ich finde, dass 19,99 € für ein Ebook ein sehr stolzer Preis ist. Ich denke, dass ich noch warten werde, bis auch der dritte Band als Taschenbuch erschienen ist. Dann werde ich mir alle Bände für mein Bücherregal besorgen. Manche Bücher müssen einfach ins Regal! Oder wie seht ihr das?


Klappentext
«Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach.»
Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen, und wagt in New York den Neuanfang. Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zu Hause ist?

Das Cover
Das Cover fügt sich wunderbar in die Reihe ein. Auch auf diesem Cover befinden sich Blumen, diese sind Orange. Eine Frau ist im Zentrum des Covers abgebildet, auch hier eine große Ähnlichkeit zu den Vor-Covern. Für mich eine runde Sache, die auch äußerlich wunderbar zusammenpasst.

Meine Meinung
Der erste Teil war bombastisch. Den zweiten Teil fand ich ernüchternder Weise nicht ganz so gut. Doch der dritte Band schlug bei mir wieder ein wie eine Bombe. Ich mochte die neue Louisa sehr gerne, konnte mich gut mit ihr identifizieren und habe bei jeder Situation, jeder Seite mitgefiebert. Jojo Moyes konnte mich wieder mitreißen in eine Welt mit Ringelstrumpfhosen, vielen Emotionen und wundervollen neuen Charakteren. Ich habe mich so wohl gefühlt in New York, habe mich zusammen mit Lou dem Rythmus dieser schnelllebigen Stadt angepasst - und habe mit ihr gebangt. Die schwierige Situation mit ihrem neuen Arbeitgeber hat mich wirklich viele Nerven gekostet.
Doch auch die Beziehung zwischen Sam und Lou hat mich zwischenzeitlich zum Verzweifeln gebracht. Die beiden haben meiner Meinung nach zu wenig miteinander kommuniziert, einige Probleme wären nie aufgetaucht, hätten die beiden ordentlich miteinander gesprochen. Aber dann wäre die Story ja auch eine andere gewesen.
Sam ist die eine Sache. Doch dann ist da immer noch Will. Will, der nun schon so lange nicht mehr Teil von Lous Alltag ist - und es irgendwie doch noch ist. Es ist beinahe so, als wäre er selbst in New York. Doch das ist eine Geschichte, die ihr selbst erkunden müsst...
Von mir gibt es für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung. Lou wie wir sie kennen - voller Lebensenergie, Freude und Tollpatschigkeit. Ein wahres Leseerlebnis, das ich jedem Lou-Fan gerne ans Herz legen möchte. Lasst uns gemeinsam NY unsicher machen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->