Sonntag, 3. Juni 2018

[Rezension] Bachelors of Chicago - William

Verteilt er auch Rosen?



Seitenanzahl: 325
Verlag: Selfpublishing
Preis: 0,99 €
Genre: Erotikroman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 24. Mai 2018
Wertung: ♥♥♥♥
Reihe: Bachelors of Chicago-Reihe
*Rezensionsexemplar*








Klappentext
Charlotte Hill soll nach Chicago, um die Übernahme von Shawn-Industries zu verhandeln. Ihr Kontrahent ist der arrogante William Blacksmith jr., CEO der Black-Group.
Durch seine überhebliche Art verspürt sie von Anfang an eine tiefe Abneigung gegen ihn. Die perfekte Grundlage, um knallhart zu bleiben.
Doch er spielt ein Spiel, das sie erst durchschaut, als es zu spät ist.

Das Cover
Auf dem Cover fällt mir gleich der stechende Blick des jungen Mannes ins Auge. Er saugt einen praktisch in das Buch und damit in seine Geschichte hinein. Im Hintergrund erkennt man einzelne Wolkenkratzer und die dunkle Nacht. Insgesamt ein sehr geheimnisvolles Cover, das die Neugier auf das Innere des Buchs weckt.

Meine Meinung
Um eines gleich vorweg zu nehmen: Dieser Bachelor lässt sich nicht mit den RTL-Bachelors auf eine Stufe stellen. Denn ihm ist es nicht danach Rosen zu verteilen. Ganz im Gegenteil - Vivien Johnsons Bacherlors brechen reihenweise die Herzen junger Damen. Ein spannender, romantischer, erotischer und temporeicher Roman, der einen durch die Seiten huschen lässt.
William ist der erste Bachelor, der uns von Vivien Johnson vorgestellt wird. Ein Mann, der immer bekommt was er will. Er weiß, wie er mit Menschen umgehen muss. Durch Kontakte und Wissen, sowie seiner Gerissenheit hat er sich einen Namen in der Branche gemacht und zeigt dies auch nach außen. Er ist ein sehr arroganter Mann, der über Leichen gehen würde, um seine Ziele zu erreichen.
Dann gibt es da auch noch Charlotte Hill. Eine junge und bodenständige Frau, die es gewohnt ist mit einem positiven Blick auf neue Dinge zuzugehen. Doch dann ereilt sie der Auftrag, der alles verändern sollte. Schnell hört Charlotte von dem vorauseilenden Ruf ihres Verhandlungspartners William und sofort stellt sich in ihr eine tiefe Abneigung gegen ihn ein. Natürlich entwickelt sich doch irgendetwas zwischen den beiden. Doch darauf möchte ich nicht näher eingehen, schließlich dürft ihr euch das gerne selbst zu Gemüte führen.
Insgesamt keine Pärchenkonstellation, die man nicht schon irgendwo einmal gelesen hat. Aber dennoch überzeugt die Autorin durch ihren flüssigen Schreibstil und ihre lockere Art den Leser zwischen ihren Sätzen gefangen zu halten. Auch hält die Autorin die Spannung hoch und lockert die Lesestunden auf, indem sie den Leser an beiden Sichtweisen der Charaktäre teilhaben lässt.
Durch die Mischung aus spannenden Sichtwechseln, einem interessanten Storyaufbau und altbekannten Good-Girl/Bad-Boy Charakteren entsteht ein temporeicher Roman, der Lust auf den zweiten Band macht. Denn leider löst die Autorin einige Geheimnisse nicht vollständig auf, sodass ich mich sehr auf den zweiten Band freue.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->