Mittwoch, 26. April 2017

[Mission Esperanto] Zwischen Stress, Yoga und Wahnsinn

Lass uns unseren Stresslevel senken, hab ich gesagt.
Das wird super, hab ich gesagt.


Hallo ihr Lieben,
es freut mich sehr, dass ich euch wieder zu einem neuen Teil unserer Reihe Mission Esperanto. Unsere Reihe? Jip, unsere Reihe! Lisch und ich haben bereits einen Post verfasst vor 4 Wochen. Mein Gott, die Zeit geht wirklich schnell vorbei. Aber hey, wem sag ich das? Lisch geht es zur Zeit nicht anders. Und euch sicherlich auch.

Heute Morgen habe ich meine erste Abiturprüfung geschrieben. Meine Fresse! Ich hätte nie gedacht, dass mich das so aus der Bahn wirft. Ich habe noch nie so viele Tränen vor einer Prüfung vergossen. Ich war noch nie so angespannt und aufgeregt. Ich bin ein nervliches Wrack. Ein bisschen... ein wenig... Dabei war es nur Deutsch. Ich liebe Deutsch. Ich bin froh, dass es mit diesem Fach losging. Und es ist doch eigentlich nur eine weitere Klausur. Eigentlich.

Dienstag, 18. April 2017

[Im Kopf eines Bücherwurms] Buchliebenetz #3

Reihumbloggen

Hallo ihr netten Leutchen!

Erst mal eine Warnung vorab: Ich bin nicht Tammy. Die ist nämlich heute auf dem Blog von Nicole unterwegs, weil wir vom Buchliebenetz beschlossen haben, uns gegenseitig Gastartikel zu schreiben. So kommt es also, dass ich jetzt hier bin und euch gleich meinen deutschen Lieblingsautor vorstelle.

Bevor ich aber zu diesem tollen Mann komme, der mit Worten super umgehen kann, stelle ich auch mich selbst noch mal kurz vor, damit ihr wisst, mit welcher schrägen Person ihr es heute zu tun habt. Ich bin also Tabea. Ein ziemlich klein gebliebenes Mädchen von 18 Jahren, dass gerade dual Maschinenbau studiert und nebenbei seit vier Jahren den Blog Habutschu betreibt. Tausende von Spitznamen habe ich angesammelt, meine Augen sind nicht gleichfarbig, ich liebe Ponys allgemein und mein eigenes noch viel mehr. Furchtbar kindisch und albern sein kann ich aber auch gut. Achja, und glücklich bin ich auch – zumindest so in der Grundstimmung durchgehend, seit meinem letzten Schultag auf dem Gymnasium im letzten Sommer.
-->