Sonntag, 12. November 2017

[Rezension] Wohin das Herz mich führt

Clare Harrington ist aufgewacht



Seitenanzahl: 448
Verlag: HTJB, Inc.
Preis: 4,99 €
Genre: Roman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 26. April 2017
Wertung: ♥♥♥♥
Reihe: Neuengland-Reihe
*Rezensionsexemplar*





Ich habe bereits eine Rezension zum ersten Teil der Neuengland-Reihe geschrieben. Die Rezension zu Vergiss die Liebe nicht findet ihr hier.

Klappentext
Clare Harrington ist nach drei Jahren aus dem Koma erwacht — ein medizinisches Wunder. Doch was seitdem passiert ist, war alles andere als wunderbar: Ihr perfektes Leben liegt in Scherben, ihre Ehe steht vor dem Aus. Nun ist es an Clare, herauszufinden, was die Zukunft für sie bereithält. Kurzentschlossen entscheidet sie sich für einen Szenenwechsel und fährt nach Vermont, um ihrem Bruder einen Gefallen zu tun und die Renovierungsarbeiten an seinem Haus zu überwachen — und trifft dabei den so attraktiven wie faszinierenden Aidan. Währenddessen ist ihre achtzehnjährige Tochter Kate, eine talentierte Sängerin und Songwriterin, entschlossen, das ihr von ihren Eltern zugestandene Jahr zu nutzen und ihren Traum von einer Karriere in Nashville wahrzumachen. Wer hätte ahnen können, dass sie sich dort in einen viel älteren Mann verliebt — ausgerechnet einen alten Studienfreund ihres Vaters …

Das Cover
Die Parallelen zum ersten Buchcover sind durchaus nicht zu leugnen, dennoch sehen die beiden Cover unterschiedlich aus. Sie gefallen mir beide sehr gut. Dieses Cover ist ein wenig dunkler gestaltet, was aber durch die schimmernde Hausbeleuchtung weicher wirkt. Insgesamt finde ich dieses Cover romantischer. Das Pärchen sieht nicht aus, als wäre es in der ersten Verliebtheitsphase. Für mich zeigt es eher eine längerfristig bestehende und vertrauensvolle Bindung.
Ein sehr schönes Cover, das sich gut in die Reihe einfügt und dennoch Eigenständigkeit beweist.

Meine Meinung
Mit der Fortsetzung der Reihe lässt uns die Autorin in die Geschichten von Clare und ihrer Tochter Kate eintauchen. Nachdem Clare aus ihrem Koma erwacht ist, ist nichts mehr wie es einmal war. Also entschließt sie sich zu einem Neuanfang und der Leser darf sie bei dieser Reise begleiten. Auch Kate bekommt ihre eigene Geschichte und will die Welt für sich erobern.
Die Sichtweisen wechseln immer zwischen den beiden Protagonistinnen. Durch geschickt eingebaute Rückblicke erhält der Leser eine Auffrischung bzw. Erinnerungen aus dem vorhergegangenen Band. Die Bücher lassen sich unabhängig voneinander lesen, aber ich bevorzuge die richtige Reihenfolge einzuhalten, da man die Personen so doch besser kennen lernt.
Die Autorin lässt geschickt Emotionen einfließen und besonders Clare ist eine wahre Sympathieträgerin. Durch den ersten Band fühle ich wahrscheinlich noch mehr mit ihr mit. Man kann wirklich den Schmerz und die Verzweiflung spüren, die aus jeder Zeile fließen. An dieser Stelle ein großes Lob an die Autorin, die mir auch mit diesem Band wieder gezeigt hat, wie nah ich am Wasser gebaut bin.
Die neue Beziehung Clares gefällt mir sehr gut, da sie belegt, dass auch Frauen einen jüngeren Partner haben können - und es funktioniert. Dass es bei Kate genau umgekehrt ist und die beiden dafür auf gesellschaftlichen Widerstand stießen, gefiel mir hingegen weniger. Ich finde, dass jede Beziehung selbst entscheiden muss, was für sie in Ordnung ist und was nicht.
Auch in diesem Band überzeugt Marie Force mit einem leichten und lockeren Schreibstil, der einen echten Pageturner aus dem Buch macht. Ich finde es sehr schön, dass der Roman auf zwei Geschichten verteilt ist und man so viel über die beiden Protagonisten erfahren kann. Mir gefiel die Geschichte von Kate besonders gut und wünsche mir, dass wir in den kommenden Romanen noch etwas mehr über sie und Reed erfahren.
Ein toller Roman, der mir insgesamt aber etwas weniger gefiel als der erste Band. Dies mag der herzzereißenden Geschichte rund um Jack geschuldet sein. Dennoch finde ich, dass es ein starker Roman ist und ich freue mich schon auf die kommende Fortsetzung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen