Mittwoch, 13. September 2017

[Rezension] Ein Sommer fürs Leben

Californiens Sonne in meinem Lesesessel.



Seitenanzahl: 290
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 0,99 €
Genre: Liebesroman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 05. August 2017
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Nein
*Rezensionsexemplar*






Heute ist ein sehr stürmischer Tag. Es hat schon viel geregnet und auch sonst weht einem nicht gerade eine leichte Brise ins Gesicht. Welcher Moment könnte da perfekter sein, um euch Katie Jay Adams neusten Roman vorzustellen? Es handelt sich hierbei um einen Sommerroman, der einen wunderbar von innen wärmt und die Sehnsucht nach der Sonne stärkt. Wer also dem bisher noch sehr tristen und gar nicht schönen Herbstanfang entgehen möchte, dem empfehle ich dieses spannende Buch mit Witz, Charme, Sonne, Liebe und vielen interessanten Möglichkeiten. Übrigens kann ich euch auch unbedingt Katies Facebookseite ans Herz legen. Hier teilt sie immer wieder absolut witzige Momente aus ihrem Leben - zum Schreien!
Danke nochmal liebe Katie, dass du so geduldig mit mir warst. Du hast mir meine Flitterwochen noch einmal zusätzlich versüßt :-*


Klappentext
Ein gebrochenes Herz und ein Jetset-Leben, das einem Scherbenhaufen gleicht – viel schlimmer hätte es für die junge Emily Carsen nicht kommen können. Voller Tatendrang versucht sie in ihrer Heimatstadt einen Neuanfang, und das auf engstem Raum mit ihrem hypochondrischen Vater und ihrer gehbehinderten Schwester. Ganz unverhofft erhält sie ein lukratives Jobangebot, das alles verändern könnte – wäre nicht zuerst ein streng gehütetes Geschäftsgeheimnis zu lüften. Als sie dem ebenso hitzköpfigen wie gut aussehenden Chris MacGowan begegnet, der mehr mit ihrem neuen Job zu tun hat, als ihr lieb ist, steht Emily aus heiterem Himmel vor der größten Chance ihres Lebens.

Das Cover
Falls ihr es noch nicht mitbekommen haben solltet: Pink und Rosa sind meine absoluten Lieblingsfarben. Und wenn dieses Cover mal nicht Pink ist, dann weiß ich auch nicht! Blumen und eine Libelle runden das Cover schön ab. Es gefällt mir sehr gut, ich hätte es mir vermutlich auch im Laden aufgrund des Covers gekauft, da es Lust aufs Reinlinsen macht. Allerdings ist es ein wenig nichtssagend. Damit meine ich, dass es nicht verrät, worum es im Buch geht. Aber das finde ich nicht schlimm. Neugierde ist schließlich auch mal ganz nett. ;)

Meine Meinung
Erfrischernderweise überrascht die Autorin immer wieder durch spannende Wendungen und für mich war das Ende absolut nicht vorhersehbar. Auch erleichtert der angenehme und flüssige Schreibstil von Katie Jay Adams das Lesen ungemein, in einem Rutsch ist man durch die Geschichte von Emily und Chris gerutscht. Und das meine ich im Positiven. Die Charaktere haben Tiefe und man gewöhnt sich schnell an sie. Sie wirken so real und echt, als wären sie dem echten Leben entsprungen.
Besonders mit Emily kann ich mich gut identifizieren. Sie ist eine starke und auch sehr tollpatschige junge Frau, die sofort meine Sympathien gewann. Trotz ihrer stark verworrenen Situation kämpft sich Emily durch den Roman und entwickelte sich von Seite zu Seite immer mehr zu meinem Lieblingscharakter. Ich bewundere sie fast ein wenig und es tat mir sehr Leid sie gehen zu lassen.
Auch die starken Emotionen, die das Buch wunderbar vermittelt, haben mich schnell ergriffen. Es ist wirklich schön, dass man sich mit einem Protagonisten freuen kann. Auch, dass man mit ihm leiden und weinen kann. So weit muss ein Autor erstmal kommen. Er muss den Leser packen! Und das hat Katie Jay Adams geschafft!
Für mich ist dieses Buch etwas besonderes, da es mich nicht nur ergriffen, sondern auch zum Nachdenken angeregt hat. Dieses Buch zeigt dem Leser, dass die Welt nicht nur gut ist. Dass man nicht alles durch die rosarote Brille sehen kann und darf. Trotzdem ermutigt es dazu weiterzumachen. Verlier deine Träume nicht aus den Augen - gib die Hoffnung nicht auf. Das ist die schön verpackte Botschaft des Buchs.
Wer also herausfinden möchte, welches große Geheimnis sich noch in dem Buch versteckt, der sollte sich besser schnell das Buch besorgen. Ich kann es wirklich nur auf ganzer Linie empfehlen.


1 Kommentar:

  1. Liebe Tami, sehr schön geschrieben. Bei dem Wetter gestern braucht man wirklich ein Buch, was einem die Sonne im Herzen zurück bringt. Ich hab das Buch mal direkt auf meine Wunschliste gesetzt. Es ist bestimmt eine tolle Urlaubslektüre.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen