Mittwoch, 24. Mai 2017

[Im Kopf eines Bücherwurms] Romancewoche #2

Exklusiver Buchtipp


Bonjour,
die Romancewoche ist in vollem Gange und ich habe passend dazu noch ein kleines Schmankerl für euch. Wenn ihr mein Interview mit Emma Wagner noch nicht gelesen habt, könnt ihr das nach einem Klick nachholen. Aber jetzt schnell zurück zum Thema. Kurzfristig konnte die Romancewoche noch die Autorin Christiane Lind und ihr Buch So weit uns Träume tragen für sich gewinnen. Warum ich sofort Feuer und Flamme war und weshalb ich das Buch gerne schnell lesen möchte, das erfahrt ihr gleich. Zur Romancewoche geht es übrigens hier.




Seitenanzahl: 364
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 0,99 €
Genre: Roman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 6. Mai 2017
Reihe: Nein







Das Schiff der Träume
Okay, wie fange ich am besten an? Ich liebe den Film Titanic. Ich habe schon unzähliche Dokumentationen zum Schiff der Träume gesehen. Gefühlt habe ich schon weit über hundert Bücher gelesen, in denen die Titanic eine Rolle spielt. Ihr könnt also feststellen, dass die Titanic mich fasziniert und begeistert. Ich wünsche mir des Öfteren auf dieses Schiff, wenn auch nur in meinen Träumen. Das passt ja wohl. Nun bedenkt man, dass dieses Schiff viele Menschen mit in den Tod riss und, dass keine der Geschichten ein wirkliches Happy End haben wird, stimmt mich das meist auch etwas traurig. Dennoch liegt ein Zauber auf dem Schiff, der sich auf jeden Film, jedes Buch erstreckt.
Ihr wisst ja: A reader lives a thousand lives before he dies. Mir kann also nichts passieren. Ich werde den Glanz der Titanic genießen können und lebend aus der Sache herauskommen. Ich freue mich schon sehr auf das Buch.

Warum dieses Buch?
Abgesehen von meiner Leidenschaft zu diesem Thema sprechen noch eine Menge anderer Gründe für dieses Buch. Allein das Cover ist zum Dahinschmelzen. Da hat sich jemand wirklich sehr viel Mühe damit gegeben! Das Cover strahlt eigentlich genau das aus, was ich versucht habe zu beschreiben: Diesen Zauber.
Die Frau, die dort abgebildet ist trägt die typische Kleidung für diese Zeit. Unweigerlich muss ich an den Film denken. Der Himmel ist bestückt mit vielen Sternen und ein rosaner Hauch schwebt über den Eisbergen. Ein magischer Moment, der wirklich sehr schön auf diesem Cover festgehalten wurde. Vom Horror und den großen noch kommenden Leiden keine Spur. Einfach nur der süße Zauber...

Klappentext und Leseprobe
Man nennt die Titanic auch das Schiff der Träume.“ Der Steward verbeugte sich. „Ich bin mir sicher, am Ende unserer Reise werden Sie mir zustimmen.
Frühjahr 1912: Die Schauspielerin Paula hat ihr Erbe ausgeschlagen, um auf der Bühne zu stehen. Gemeinsam mit der Kostümbildnerin Luise erobert sie die Berliner Theaterwelt im Sturm. Doch von einem Tag auf den anderen stehen die Freundinnen vor dem Nichts.
Als ein Verehrer ihnen ein Erste-Klasse-Ticket für die Titanic schenkt, ergreifen die jungen Frauen mutig die Chance auf ein neues Leben. An Bord des eleganten Luxusdampfers lernt Luise den schüchternen Steward Leonard kennen und lieben, während der geheimnisvolle Ferdinand von Fahlbusch großes Interesse an Paula zeigt.
Wird es ihm gelingen, ihr Herz zu erobern?
Ist Paula bereit, ihre Träume über Bord zu werfen?
Ein dramatischer Schicksalsroman über Liebe und Sehnsucht, Hoffnung und Verrat, Träume und Wirklichkeit.
Zur Leseprobe gehts hier

Habt ihr auch Lust auf das Buch bekommen?
Meine Rezension folgt bald.

1 Kommentar: