Sonntag, 19. Februar 2017

[Rezension] Mit Ski, Charme und Pinguin

Pinguinliebe.



Seitenanzahl: 326
Verlag: Emma Wagner
Preis: 0,99 €
Genre: Liebesroman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 01 Februar 2017
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Nein
*Rezensionsexemplar*






Nachdem ich euch hier schon über Emmas neuen Roman informiert habe, möchte ich euch heute meine Meinung nicht vorenthalten. Gehört ja schließlich mit dazu ;) Ich war so begeistert, als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe. Zusätzlich ist der Inhalt auch noch der Burner. Zur Zeit ist das Buch noch zum Einführungspreis zu haben. Also wer sich noch nicht "Glücklicher Besitzer" des Buchs nennen kann, der sollte mal schnell zuschlagen.

Klappentext
Zoey hat Kurven. Leider irgendwie an den falschen Stellen. Und ein paar Zentimeter mehr an Körpergröße wünscht sie sich auch schon ihr halbes Leben. Allerdings sind das momentan ihre geringsten Probleme, denn Zoey hasst Schnee, kann nicht Ski fahren und hält Skilehrer für arrogante Machos, die alles abschleppen wollen, was einen Busen hat.
Doch ausgerechnet sie wird dazu überredet, für eine Woche die Krokusse gegen Eisblumen zu tauschen und ihre Freundin Lara in deren Skiurlaub zu begleiten. Dort stellt sich heraus, dass in Wahrheit … alles noch viel schlimmer ist!
Anstelle der versprochenen Entspannung erwarten Zoey jede Menge blaue Flecke, ein ungewolltes Blind Date und exzentrische Pensionsbetreiberinnen, die offenbar etwas zu verbergen haben. Und Ben.
Ben ist Skilehrer und der Inbegriff sämtlicher von Zoeys Vorurteilen. Unglücklicherweise ist er überdies auch wahnsinnig charmant und heiß …

Das Cover
Das Cover? Der Hammer!!! Da ich Teil des Rezensententeams der Autorin bin, durfte ich mit den anderen beim Cover mitentscheiden. Es war schon wunderschön, als Emma Wagner es uns präsentierte. Ein paar Anregungen später entstand dieses wunderschöne Cover. Die Farbwahl entspricht ganz meinem Geschmack, da ist ein Pinguin drauf - was will ich mehr? Nichts. Das Cover ist ein echter Hingucker und an diesem Buch kann man einfach nicht vorbeigehen. Außen hui - innen auch!

Meine Meinung
Ich war wirklich voller Vorfreude, als ich das Buch endlich lesen konnte. Aufgrund von Verzögerungen im Lektorat war es diesmal leider nicht möglich das Buch vorabzulesen. Aber das macht nichts.
Ich bin absolut kein Fan von Schnee - wer mich kennt der weiß das. Ich war noch nie skifahren und kann Zoey daher wunderbar verstehen. Zoey kann nicht skifahren, ist ein kleiner Tollpatsch und "leidet" ein wenig unter ihren Kurven. Zoeys beste Freundin Lara überredet sie zu einem Skiurlaub zusammen mit 5 anderen Freunden. Zoey hasst Schnee, lässt sich aber dennoch überzeugen. Die lustige Truppe nistet sich in der Pension Pinguin ein. Hier muss ich sagen, hat sich die Autorin mal wieder viel Mühe gegeben. Jedes kleinste Detail an der Pension Pinguin stimmt und ich würde sofort dort übernachten. Ich meine HALLO? Pinguine everywhere? Bin ich dabei! Doch einen Haken hat die Pension schon. Die Besitzerinnen, zwei ältere Tantchen, sind schon sehr merkwürdig. Irgendwie verdächtig... Nun, da packt Zoey die Neugier und versucht mehr herauszufinden.
Bei einem Skiurlaub darf ein Skilehrer natürlich nicht fehlen. Zoey hat die normalen Skilehrer Vorurteile und tritt Ben gegenüber sehr misstrauisch auf. Ben hinterlässt aber direkt zu Anfang keinen guten Eindruck. Er stempelt Zoey schnell als Trampeltier ab. Blöder Kerl... Oder? Er sieht verdammt gut aus, ist Meeresbiologe und liebt Pinguine. Ach jaaaa, ein Traummann.
Die Autorin schafft es mal wieder mit ihrem bezaubernden und humorvollen Schreibstil ihre Leser einzuwickeln. Die Buchseiten flogen nur so an mir vorbei. Geschickt hantierte Emma Wagner mit Humor und purer Romantik. Ein wahres Wechselbad der Gefühle.
Wie immer sind die Charaktere mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Zoey, die Hauptfigur, hat Kurven und das ist gut so. Es ist erfrischend ein Buch über eine Frau zu lesen, die nicht unbedingt dem allgemeinen Schönheitsideal entspricht. Doch auch die anderen Charaktere haben ihre Ecken und Kanten, oder Rundungen. Und das ist auch gut so. Denn nur solche Merkmale machen die Protagonisten menschlich und real.
Ich verspreche sicherlich nicht zu viel, wenn ich euch sage, dass Emma Wagner mit diesem Buch wunderschöne Lesestunden geschaffen hat. Ein tolles Buch, das gute Laune macht, zum Schwärmen anregt und einem eine Flucht aus dem Alltag in eine schöne Welt bietet. Pinguine und schöne Lesestunden. Was will man mehr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen