Mittwoch, 25. Januar 2017

[Blogtour] Highlanderinnen küsst man nicht

Schottisches Essen


Guten Morgen meine Lieben,
es ist mal wieder Zeit für eine Blogtour. Dieses Mal dreht sich alles um einen sehr süßen Roman, den ich wirklich in einem Rutsch verschlungen habe. Gestern stellte euch Steffi auf unserem gemeinsamen Blog Tausend Leben Schottische Hochzeitsbräuche vor. Morgen geht es bei Buchbria um Schottland im Allgemeinen. Vergesst auch auf keinen Fall euch die Beiträge der anderen anzuschauen. Es lohnt sich wie immer :)



Seitenanzahl: 254
Verlag: Books on Demand
Preis: 2,99 €
Genre: Roman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 19. September 2016


*Rezensionsexemplar*





Klappentext
Fiona, stolzes Mitglied im kleinsten Clan Schottlands, hat mit den Männern abgeschlossen. Der Highland-Wildfang mit den roten Locken hat genug damit zu tun, das familiäre Pub zu managen. Außerdem kämpft die junge Biologin gegen ein Staudammprojekt, das ihr Heimatdorf bedroht. Bei einem Tauchgang im Loch Ness lernt sie Tom kennen. Obwohl er sie im Morgennebel zunächst für ein Seeungeheuer hält, setzen seine braunen Augen Gefühle in ihr frei, die sie längst verdrängt hatte. Doch der gutaussehende Aussteiger trägt ein Geheimnis mit sich, das ihre Liebe gefährdet – und ihre geliebte Heimat.

Schottisches Essen
Schottland. Ein wunderschönes Land, das zum Träumen anregt. Ich war erst einmal da - letzten Monat. Schottland hat mich eingefangen, eingewebt. Ich liebe es. Natürlich wird Frankreich immer meine große Liebe sein, aber Schottland hat großes Potenzial.
Leider kann ich über keine Erfahrungen berichten, was schottisches Essen angeht. Wir waren in absolut untypischen Restaurants, was der Einfachheit und der Müdigkeit geschuldet war. Wir waren nur zwei Tage da und die mussten ausgekostet werden. Aaaber beim nächsten Mal wird mich nichts daran hindern ein typisch schottisches Gericht zu essen.
Ihr kennt das sicher. In jeder Region Deutschlands, die ich kenne, gibt es ein bestimmtes Gericht, bei dem sich mir der Magen umdreht. Kutteln, Herz, Zunge. Auch in Schottland gibt es ein solches Gericht: Haggis. Haggis ist ein Gericht, das ich niiiiiemals essen würde. Allein schon aus dem Grund, dass ich Vegetarierin bin. Außerdem besteht das Gericht aus Schafsmagen und wird mit Schafsleber, -lunge, -herz und Nierenfett vom Schaf gefüllt. Zusätzlich kommen noch Zwiebeln und Hafermehl in den Magen, es wird sehr scharf gewürzt. Doch die Schotten lieben es so sehr, dass es das Nationalgericht ist.
Hmmm Nachtisch. Für uns bedeutet das Pudding, Kuchen, Eis oder sonstige leckere süße Sünden. In Schottland ist auch der Nachtisch eher deftig. Ein Beispiel dafür ist Scotch woodcock. Dieser Nachtisch besteht aus Weißbrot, Butter, Eiern, Sahne, Zitronensaft, Gewürzen und... Achtung, festhalten... Sardellen!!! Probieren?
Doch die Schotten haben auch süße Nachspeisen, die auch ich nicht verschmähen würde. Da gäbe es Scones, das urtypische britische Teegebäck, Crumpets, große und dünne Pfannkuchen, die mit Marmelade, Honig oder Käse belegt werden, und außerdem Shortbread, ein traditionelles schottisches Gebäck, das aus Mürbeteig besteht.
Die Schotten lieben Fish&Chips - das Gericht kennt man auch aus Großbritannien. Sie lieben es so sehr, dass es landesweite Wettbewerbe um das beste Essen gibt.

Ich habe schnell bemerkt, dass die schottische Küche sehr durchwachsen ist, was meinen Geschmack angeht. Allerdings hatte ich ein wunderbares Frühstück in Edinburgh. Angeboten wurden scrumbled eggs, bacon, baked beans, toast und vieles mehr. Ich habe Rührei, Baked beans und Toast gegessen und ich hätte nie damit auffhören sollen. Die Bohnen waren ein wahrer Genuss. So ein deftiges Frühstück mache ich mir zu Hause nie, aber es war sehr lecker und eine Wiederholung wert.

Das Gewinnspiel
Auch heute könnt ihr wieder für Prints in den Lostopf hüpfen. Es werden 3x1 Print verlost. Alles was ihr dafür tun müsst ist, folgende Frage beantworten:
Welches der schottischen Gerichte würdet ihr gerne mal probieren? Oder habt ihr es schon einmal?
Ich freue mich über eure Erfahrungen.

Teilnahmebedingungen:
- Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
- Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
- Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
- Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
- Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
- Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
- Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
- Das Gewinnspiel endet am 29.1.2017 um 23:59 Uhr.


Kommentare:

  1. Sonja W. (Sonjas Bücherecke)25. Januar 2017 um 11:22

    Hallo,

    ein wunderbarer Beitrag. Die Blogtour ist klasse und man bekommt einfach Lust auf das Buch und auf eine Reise nach Schottland. Ich muss sagen, das Essen wäre jetzt auch nicht so meines.

    Ich würde mich an Scones halten (da habe ich letztes Jahr in Irland schon geliebt).

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    ja so erging es uns auch. Das typische waren Fish & Chips. Rührei mit Bacon zum Frühstück mit Breakfast Tea. Und sonst leider nichts richtig schottisches ausprobiert. Vielleicht kommt das ja noch an meiner Wunschreise dann.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. huhu

    ich bin auch vegetarier :D daher eher die nachspreisen oder porride :D ich würde gern mal cranachan probieren

    AntwortenLöschen
  4. also alles mit bacon liebe ich ja eh besonder chips ;-) doch Fish&Chips wollte ich schon immer mal versuchen wollen und nur vom sehen und namen her kenne doch eben jeder schon mal wo gehört hat. :-)
    vlg jenny

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den tollen Beitrag.
    Ich liebe Fish and Chips. Immer wenn ich dort bin, dann ist diese Mahlzeit mind. 1-5 Mal ein Must Have :-)
    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Fish&Chips und auch Scones würde ich gern probieren .
    Ich wünsche Dir schönen Abend :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    Schottland ist vom Essen her nicht so mein Land, ich würde aber Scones probieren ;)

    LG

    AntwortenLöschen