Montag, 24. Oktober 2016

[Rezension] Eine für alle, alle für eine - Anne Wiegner

Frauenpower!



Seitenanzahl: 331
Verlag: Forever
Preis: 3,99 €
Genre: Roman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 17. Juni 2016
Wertung: ♥♥♥♥
Reihe: Ja
*Rezensionsexemplar*






Klappentext
Hannah dachte, sie hätte in Paul die Liebe ihres Lebens gefunden. Aber der vergnügt sich seit Kurzem mit einer Jüngeren. Hannah ist stocksauer. Sie macht schnellen Prozess und mit Paul Schluss. Sie ist tief verletzt und einsam. Doch durch einen Zufall trifft sie auf Carmen, eine weitere ehemalige Geliebte von Paul, und den beiden Frauen kommt eine Idee: Sie trommeln Pauls viele Exfreundinnen zusammen, die alle nach Strich und Faden von ihm betrogen wurden. Gemeinsam schmieden die Frauen einen Racheplan, der Paul bis auf die Knochen blamieren soll. Ein heikles Unterfangen, sind sie doch ehemalige Konkurrentinnen. Aber am Ende gilt: Eine für alle und alle für eine.

Das Cover
Das Cover ist relativ unscheinbar. Mein Tolino spuckt es nur in Schwarz-weiß aus, was es aber auch nicht interessanter macht. Trotzden ist es passend, in weiblichen Farben gehalten und mit ein paar Blumen verziert. Außerdem sieht man darauf die Shilouetten von zwei Frauen, was auch wieder zum Thema des Buchs passt.

Meine Meinung
Ein Roman, der sich gut in meine sommerlichen Lesestunden eingefügt hat. Sehr unterhaltsam, auch wenn man nicht "mitdenken" musste. Frauenpower wird hier groß geschrieben. Schließlich kommen im Laufe der Geschichte 13 Frauen zusammen, die sich alle an dem ******kerl Paul rächen wollen. Zurecht! Dieser Mann ist absolut einzigartig und ein echter Mistkerl, der sich mit so vielen Frauen wie möglich vergnügt. Da fühlt man sich gleich mit den anderen 13 Frauen verbunden. Sowas darf man einem Mann doch nicht durchgehen lassen. Gemeinsam schworen wir Rache!
Ich muss schon sagen, die Frauen aus Anne Wiegners Roman sind allesamt sympathisch. Es handelt sich hier um einen bunten Haufen, der unterschiedlicher nicht sein könnte. Jede Frau wurde von der Autorin detailliert beschrieben. So erfahren wir auch von jeder einzelnen Geschichte, in die Paul verwickelt ist. Und nochmal: Mistkerl!
Mit viel Humor und Einfallsreichtum erschafft Anne Wiegner eine Frauenpower ohnegleichen. Einige witzige Racheaktion jagt die nächste und ich konnte mich teilweise kaum in meinem Lesesessel halten - vor lachen.
Schreibstil und Humor sind hier wirklich im Einklang und die Autorin hat einen witzigen Roman für schöne Lesestunden geschaffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen