Mittwoch, 26. Oktober 2016

[Im Kopf eines Bücherwurms] Buchliebenetz #2

Autorenliebe


Ich wünsche euch einen wundervollen guten Morgen!
Ihr erinnert euch sicherlich noch an den Entweder-Oder-Tag, der am 03. Oktober erschienen ist. Heute soll es die nächste Aktion von #buchliebenetz geben: Autorenliebe.
Hach ja, wir Bücherwürmer und Bibliophilen haben es wirklich nicht leicht. Jetzt muss man sich schon wieder entscheiden. Wobei, ist das wirklich so schwer? Nein! Für mich zumindest nicht. Ich habe ganz klar einen absoluten Lieblingsautor. Sebastian Fitzek! Ich glückliches Bücherwesen durfte ihn bereits letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse treffen und ihn ein paar Monate später sogar interviewen. Auch dieses Jahr hoffe ich, dass ich ihn in Frankfurt treffen darf. Wie aufgeregt ich damals war, das könnt ihr in meinem Artikel zur FBM 2015 nachlesen. Doch jetzt genug geschnackt - ran an den Speck.


1. Wie wurdest du auf deinen Lieblingsautoren aufmerksam?
Puh, das kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Ich habe mir irgendwann in der Bücherei Die Therapie ausgeliehen und war gleich gefesselt. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Leider muss man die Bücher ja zurückbringen. Blöd sowas. Daher habe ich mir das Buch dann schnellstmöglich gekauft und dabei entdeckt, dass von diesem Autor schon weitere Bücher erschienen waren. Schnell befriedigte ich meine Gier nach mehr von seinen Büchern.

2. Warum gefallen dir die Bücher/der Schreibstil so gut?
Sebastian Fitzeks Bücher sind meiner Meinung nach absolut einzigartig. Er hat kreative Ideen, spinnt in seinem Hirn so lange herum, bis Thriller entstehen, die ich in meinen schlimmsten Träumen noch nicht erlebt habe. Seine Bücher sind fesselnd, spannend und absolut nicht vorhersehbar. Außerdem hat er dieses gewisse Etwas. In seinen Büchern passieren die schlimmsten Dinge und das Grauen selbst wird personifiziert - und doch schafft er es, mich durch seine humorvolle Art zum Lachen zu bringen. Blut und Humor, eine gute Mischung.

3. Seit wann liest du Bücher von diesem Autor?
Das kann ich leider nicht genau festmachen. Aber seitdem ich ihn kenne, lese ich natürlich jedes seiner Bücher.

4. Welche Bücher hast du bereits von ihm gelesen?
Bis auf Noah habe ich alle seine Bücher gelesen. Außerdem habe ich fast alle seine Bücher auch noch als Hörbuch. Man kann ja nicht immer lesen - beim Autofahren zum Beispiel. Da bietet sich ein Hörbuch ja wirklich gerade zu an.


5. Welche Bücher möchtest du unbedingt noch von ihm lesen?
Noah, das Buch, das mir noch fehlt. Und natürlich auch Das Paket, das am 26. Oktober - also HEUTE - erscheint. Da freue ich mich schon ganz besonders drauf. Die Promo für dieses Buch hat es unheimlich in sich und es gibt auch wirklich spannende und angsteinflößende Buchtrailer dazu. Sogar einen interaktiven Buchtrailer - richtig cool!

6. Hast du deinen Lieblingsautor schon einmal getroffen? Wie war das?
Ja, bei der Frankfurter Buchmesse 2015. Wie das war, das habe ich im Artikel dazu beschrieben. Zitat: Wenn ich euch das jetzt beschreibe glaubt ihr mir das wahrscheinlich nie. Meine Hände waren schon ganz schwitzig, so aufgeregt war ich. In meinen Händen hielt ich "Die Blutschule". Aufgeregt wischte ich immer wieder über den Einband. Immer wieder wechselten wir ein paar Worte mit den anderen Wartenden. "Oh, das dauert aber lange." Herr Fitzek nahm sich für jeden die Zeit, die er brauchte! Es wurden Autogramme gegeben, auf Wunsch ein Foto gemacht und auch das ein oder andere Wort gewechselt. Um 14.30 Uhr war ich dann endlich dran. Als ich neben ihm stand musste ich einen Puls über 120 gehabt haben. Und ich strahlte wie ein Honigkuchenpferd. Er signierte mir das Buch und wir machten noch ein Foto. Und dann war der Moment auch schon wieder vorbei. Aber so aufgeregt war ich glaube ich das letzte Mal bei meinem Vorstellungsgespräch vor 4 Jahren.
Ich kann euch sagen, mein Herz klopfte so wild, ich hatte wirklich Angst, dass er es hören könnte...

7. Gab es unter den Büchern des Autors/der Autorin auch mal eine Enttäuschung für dich? Wenn ja, wieso?
Nö und ich hoffe natürlich, dass das so bleibt. Da ich euch keine Enttäuschung bieten kann, möchte ich euch stattdessen etwas zu meinem Lieblingsbuch von ihm erzählen. Es ist ganz klar Passagier 23. Ein Meisterwerk, das mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Und ich überlege mir wirklich ernsthaft (!), ob ich jemals eine Reise mit einem Kreuzfahrtschiff unternehmen werde! Nervenflattern, unvorhergesehene Ereignisse und das gewisse Etwas machen dieses Buch zu meinem Lieblingsbuch!

Schaut auch unbedingt bei den anderen vorbei :D









Image Map


Kommentare:

  1. Wie Nicole hast du dir auch Fitzek ausgesucht :) Ich finde ihn auch sehr sympathisch und habe ihn mit aufgenommen :P
    Möchte definitiv noch viel mehr von ihm lesen, zuletzt Passagier 23.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ich mache jetzt gleich die Runde bei allen :D
      Passagier fand ich einfach wahnsinnig gut!

      Löschen
  2. Ich flippe aus, ich hab jetzt drei weitere Artikel von euch gesehen und alle drei haben Fitzek entweder ausgewählt oder auch erwähnt - ich fasse es nicht. :) Ich stimme dir mit allem zu und das Bild von euch ist super toll. <3
    Alles Liebe aus Braunschweig, Clara Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja witzig! Ich muss da gleich mal noch ne Runde drehen :D Na gut, das spricht ja nur wieder für ihn. Einfach ein toller Typ!
      Lg Tami ♥

      Löschen
  3. Ich kann deine Gefühle vor dem Treffen sowas von nachvollziehen, ich glaube ich wäre da ganz genauso, mega nervös, aber auch voller Vorfreude. Das Bild ist auch super geworden <3. Und ich finde es richtig klasse, dass er sich für jeden Zeit genommen hat. Das tun einfach nicht alle Autoren. Passagier 23 steht bei mir noch ungelesen im Regal und ich bin so gespannt drauf, genauso wie ich die die Blutschule und der Nachtwandler noch im Regal habe. Zulegen möchte ich mir demnächst nun endlich das Joshua Profil, das habe ich in der Bahnhofsbücherei nun endlich als Taschenbuch erspäht und da hat mein Herz natürlich sofort einen Hüpfer gemacht und der einzige Gedanke war: Muss ich haben.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Jaa das tun wir. Finde es auch super, dass jetzt doch einige ihn gewählt haben, denn er schreibt einfach auch toll. Hach ich würde ihn auch gerne mal treffen, auch wenn ich dann so gar nicht wüsste was ich sagen sollte, aber ich denke das kommt sicherlich öfter vor, das einige sprachlos sind.

    AntwortenLöschen