Freitag, 9. September 2016

[Meine liebste Blogparade] Film


Wie ein einziger Tag

Es ist Freitagabend, ich sitze auf meinem Sofa und verspäte mich - mal wieder - zu meiner eigenen Parade. Shame on me. Doch wie der Alltag es manchmal will findet sich die Zeit zum Bloggen nicht so, wie ich das gerne hätte. Ich habe den Beitrag mit der Sammlung eurer Beiträge schon erstellt und werde ihn Anfang nächster Woche hochladen. Falls noch jemand Lust hat mitzumachen, dann darf er das gerne noch bis Sonntag tun.

Eine Sommerliebe kann aus allen möglichen Gründen zu Ende gehen.
Aber wenn alles gesagt und getan ist, ist diesen Romanzen eines gemein:
Sie sind Sternschnuppen.
Ein spektakulärer Moment des Lichts vom Himmel.
Ein flüchtiges Leben der Ewigkeit. Und blitzartig sind sie vergangen.
Wie ein einziger Tag


Welcher ist dein absoluter Lieblingsfilm und warum?
Ein Mann liest in einem Pflegeheim einer unter Alzheimer leidenden Frau Geschichten aus einem alten Notizbuch vor. Diese erzählen von der Liebe zwischen Noah und Allie, Teenager unterschiedlicher Herkunft, die sich um 1940 in einem Küstenstädtchen in North Carolina kennen lernen, durch den Zweiten Weltkrieg getrennt werden, doch in der Überzeugung, füreinander bestimmt zu sein, schließlich wieder in die Heimat zurückkehren. Doch zunächst hat das Schicksal getrennte Wege für sie vorgesehen.
Warum dieser Film mein Lieblingsfilm ist? Er ist für mich die perfekte Mischung aus Geschichte, Drama, Liebe und Herzschmerz. Ich habe jede Sekunde des Films gefühlt, ihn schon hunderte Male gesehen und bekomme doch nie genug von ihm. Eine Liebe über so viele Jahre, auf eine so schöne Art und Weise erzählt. Ich liebe Noah und Allie, fühle mit ihnen, durchlebe jeden Moment mit den beiden und heule mir stellenweise die Augen aus dem Kopf.

Eine Taschentuchbox und ich.
Ich kann mich noch genau daran erinnern, wann und wo ich den Film zum Ersten Mal gesehen habe. Es war bei einer Freundin und ist ca. 7, vielleicht 8 Jahre her. Wir haben Seifen hergestellt und während wir warteten, dass die Seifen trockneten haben wir einen Film geschaut, den sie vorschlug. Zum Glück hatte sie eine große Box Taschentücher da. Eine so wunderschöne, traurige und emotionale Geschichte hatte ich noch nie zuvor gesehen. Ich habe den Film inzwischen schon so oft gesehen, weine aber immer noch an den selben Stellen. Natürlich! Wie könnte es auch anders sein?
Die Schauspieler sind weltklasse und nicht nur was fürs Auge, sondern auch für die Seele!

I am nothing special, of this I am sure.
I am a common man with common thoughts
and I've led a common life.
There are no monuments dedicated to me and
my name will soon be forgotten,
but I've loved another with all my heart and soul,
and to me, this has always been enough.
Noah - Wie ein einziger Tag


Gibt es eine bestimmte Botschaft, die der Film vermitteln soll?
Vielleicht, dass die Liebe alles schaffen kann? Dass sie immer währen kann? Ich glaube an die Liebe, bin tiefromantisch und war hin und weg von der Geschichte. Ich finde der Film verzaubert und entführt in eine andere Welt. Hier lief natürlich auch nicht immer alles richtig und auch diese Liebe musste viele Hindernisse überwinden. Und doch ist es die schönste Geschichte, die ich jemals gesehen habe.

Buch oder Film?
Ich habe das Buch erst nach dem Film gelesen. Ich muss wirklich sagen, dass es kaum bis keine Bücher gibt, die nicht so gut sind, wie der Film. Aber dieser Film gefällt mir wirklich sehr viel besser als das Buch. Ich liebe Nicholas Sparks, er ist ein begnadeter Autor, der so viel für mein Bücherregal getan hat. Dennoch hat dieser Film mein Herz im Sturm erobert und ich muss ihn dem Buch einfach vorziehen.

Und dein Lieblingsfilm?

1 Kommentar:

  1. Ich werde nie nie nie vergessen, wie du da geheult hast :D
    Da muss man dich einfach nur auslachen :P
    (Du weißt schon wer)

    AntwortenLöschen