Donnerstag, 14. Juli 2016

[Rezension] The Club ~ Match - Lauren Rowe

Zwischen Sex und Gefahr



Seitenanzahl: 240
Verlag: Piper
Preis: 9,99 €
Genre: Erotikroman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2016
Wertung: ♥♥♥
Reihe: The Club Reihe
*Rezensionsexemplar*






Klappentext
Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen! Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Als er eines Abends unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung verlässt, kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er gerade ein Club-Match hat …

Meine Meinung
Leider war dieser Band so ganz anders als der erste Band. Irgendwie fehlte mir hier eine Menge. Die Spannung war kaum vorhanden und irgendwie schleppte sich die Story ein wenig mühsam. Im ersten Band bemängelte ich das schnelle Tempo, in dem die Geschichte voran schritt. In diesem Band wurde sich mehr Zeit gelassen. Sehr viel mehr Zeit...
Die beidseitige Sichtweise wird beibehalten und doch war irgendetwas anders an diesem Buch. Der Lesefluss war beeinträchtigt und ich musste mich teilweise von Seite zu Seite zwingen.
Die Charaktere haben zwischen den beiden Büchern ebenfalls eine Wandlung durchgemacht. Jonas ist nicht mehr so selbstsicher wie früher, teilweise sogar ein wenig paranoid. Außerdem will er in JEDER Situation Sex. Das ging mir irgendwann auf die Nerven, da es teilweise einfach nicht passte. Sarah ging es nicht gut, sie waren am streiten, usw. - er wollte Sex. Sarah hat sich ebenfalls stark verändert. Sie lässt sich herumkommandieren und versucht doch auf eine draufgängerische Art und Weise Jonas zu dominieren.
An Spannung fehlte es dem Buch - wie schon erwähnt - gehörig. Erst im letzten Kapitel des Buchs zieht das Tempo wieder an, die Spannung steigt und das Buch endet - wieder einmal - mit einem Cliffhanger. Schlau gemacht, sowas kann man ja nicht auf sich sitzen lassen. Man muss ja wissen, wie es weiter geht.
Ab und zu erinnerte mich diese "Ich muss Sarah beschützen"-Sache von Jonas an Shades of Grey. Dabei hatte ich mir doch mehr Neues gewünscht.
Kurzum ein enttäuschendes Buch, das mich trotzdem zum Weiterlesen des dritten Teils animiert. Ich hoffe, dieser Teil wird deutlich besser.


1 Kommentar:

  1. Hej Tami,
    ich hatte den ersten Teil als Rezensionsexemplar und war eigentlich ganz angetan von der Geschichte. Aber wenn ich mir jetzt hier deinen Eindruck durchlese, weiß ich nicht, ob ich für das zweite Buch wirklich 10 € ausgeben möchte. Danke für deinen Eindruck, da bin ich eigentlich ganz froh, dass ich den zweiten Teil bei lovelybooks nicht bekommen habe.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen