Donnerstag, 9. Juni 2016

[Rezension] Sommer ins Glück - Katie Jay Adams

Ein gelungenes Debüt. Perfekt für den Sommer.



Seitenanzahl: 224
Verlag: Selfpublishing
Preis: 0,99 €
Genre: Roman
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 09. Juni 2016
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Nein
*Vorableseexemplar*






Dank Mainwunder habe ich ein wunderbares Buch vorablesen dürfen. Ich muss sagen, das Buch ist wirklich gemacht für den heißen Sommer. Meine Lieben, das Buch erschien heute und ich lege euch ans Herz euch das Buch zu besorgen, euch auf den Balkon oder in den Garten zu setzen und zu lesen. Schnappt euch einen leckeren Wein, einen Cocktail oder etwas nicht alkoholisches. Frisches Obst darf nicht fehlen und auf gehts zur Leseoase.

Die Story
An das Glück glaubt Annie Clark nicht. Schließlich hat sie gerade ihren Job verloren. Außerdem muss sie dringend 49.904 Dollar und 12 Cent auftreiben, um zu verhindern, dass ihre exzentrische Mutter und ihr autistischer Bruder auf der Straße landen.
Für so etwas wie die Liebe hat sie wirklich keine Zeit. Doch dann trifft sie den smarten Jonathan Holden mit den unwiderstehlichen lichtblauen Augen. Er unterbreitet ihr ein unverschämtes Angebot, das sie direkt in die Welt der Reichen und Schönen bringt – für genau 504 Stunden. Ehe Annie sichs versieht, steht sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens.

Meine Meinung
Meiner Meinung nach steckt dieses Erstlingswerk voller schöner Überraschungen. Zuersteinmal ist dieses Cover schon mal der Hammer. Es strömt Freude aus und es ist sooo farbenfroh. Es ist sehr schön gestaltet und allein dafür bekommt das Buch schon einen Punkt.
Katies Schreibstil ist sehr angenehm und das Buch lässt sich schnell und flüssig lesen. Die Charaktere haben Tiefe und man fühlt sich schnell mit ihnen verbunden. In den Figuren steckt so viel Charme und Witz. Ich habe mich schnell mit ihnen identifizieren können. Ein weiterer Pluspunkt ist für mich die tolle und genaue Beschreibung der Situation mit Annies autistischem Bruder. Ich finde die Umstände sind hervorragend beschrieben und man bekommt den Eindruck die Charaktere wirklich zu kennen. Autismus ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Bei Katie hat man das Gefühl, dass sie sich intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt hat und das setzt sie auch wunderbar in ihrem Buch um.
Dem Buch fehlt es an nichts. Wer hier mit Romantik, Kitsch, Witz und Humor rechnet, der wird garantiert nicht enttäuscht. Natürlich habe ich auch mal wieder das ein oder andere Tränchen vergossen. Aber das ist ja fast schon üblich bei mir. Dennoch muss man meine emotionale Seite ersteinmal herauskitzeln. Wenn das erstmal passiert ist, dann kullern die Tränchen nur noch so.
Auch fehlt es dem Buch nicht an Spannung. Wer also hier nur ein seichtes Geplänkel erwartet, der wird enttäuscht. Das Buch ist mit viel Spannung geschrieben und die Fantasie wird wunderbar angekurbelt. Das Ende des Buches ist ein wenig vorhersehbar, aber das finde ich nicht schlimm. Es ist ein wunderbares Buch, das mir ein paar tolle Stunden geschenkt hat.
Allen Schnulznasen und Tränenmenschen, die auf Romantik abfahren kann ich dieses Buch wirklich nur ans Herz legen. Von mir gibt es volle Herzchenzahl für ein schönes sommerliches Debütwerk.


1 Kommentar:

  1. Bin schon auf dem Blog von Reneme drauf gestoßen und mein Interesse ist auf jeden Fall stark geweckt und auf meiner Wunschliste gelandet.

    AntwortenLöschen