Sonntag, 1. Mai 2016

[Rezension] Die Gedankenwenderin - Kenechi Udogu

Gemma, die Gedankenwenderin



Seitenanzahl: 123
Verlag: Kenechi Udogu Selfp.
Preis: 2,82 €
Genre: Fantasy
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 11. Dezember 2015
Wertung: ♥♥♥♥
Reihe: Mentalisten Serie
*Rezensionsexemplar*






Der Klappentext hat mich sofort neugierig gemacht. Ich hatte schon länger keinen Fantasyroman gelesen und war begeistert als Kenechi mich nach einer Rezension fragte. Das Buch hat mich nicht enttäuscht, auch wenn es sich zu Anfang ein wenig gezogen hat. Aber lest selbst...

Die Story
Für Gemma Green hätte das erste Mal ein Kinderspiel sein sollen: Finde deine Zielperson, blicke ihnen tief in die Augen und pushe einen Gedanken in ihren Kopf, um sie vor zukünftigen Katastrophen zu bewahren – Gedankenwendung vollbracht! Ein ziemlich einfacher Prozess, wenn man bedenkt, dass die Zielperson später keine Erinnerung an die Erfahrung haben sollte. Aber Russel Tanner scheint nicht vergessen zu wollen. Im Gegenteil, je mehr sie ihm aus dem Weg geht, desto mehr drängt er darauf sie näher kennenzulernen. Gemma weiß, dass sie in Schwierigkeiten ist, aber hat sie es mit den Nebenwirkungen einer schiefgegangenen Gedankenwendung zu tun oder hat sich der Tennis-Champion der Schule wirklich in sie verliebt?

Meine Meinung
Zu Anfang wollte die Geschichte nur schleppend anfangen. Für ein so kurzes Buch kann das natürlich schnell "tödlich" werden. Doch nachdem sich Kenechi in ihre Geschichte eingefunden hatte flutschte es nur so und man gewann sichtlich Spaß am Lesen.
Gemma, die Hauptprotagonistin, war mir von Anfang an sympathisch. Ich meine, Hallo? Wer kann schon von sich behaupten eine so coole Fähigkeit zu besitzen? Ich nicht. Leider... Dennoch gefiel mir Gemmas Art und Weise. Ich mochte sie sofort und konnte ihre Handlungen und Gedankenstränge gut nachvollziehen. Ein paar andere Charaktere hätten meiner Meinung nach noch ein wenig mehr "ausgebaut" werden können. Aber trotzdem fehlte es mir auf den kurzen 123 Seiten an nichts.
Das Ende gefällt mir sehr gut, da es in sich abgeschlossen ist. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht, da es sich hier ja um den ersten Band der Mentalisten Serie handelt.
Ich kann also nur sagen, dass Die Gedankenwenderin ein tolles Buch für Fantasyfans ist. Es kann "schnell mal eben" nebenbei gelesen werden und besticht durch eine tolle Hauptdarstellerin. Nachdem das Buch schleppend begann zieht es einen schnell in den Bann und man wünscht sich ebenfalls eine solche Fähigkeit. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen