Dienstag, 26. April 2016

[Blogtour] Die Fliege


Was macht Mord aus Menschen?

Heute macht die Blogtour zum Buch Die Fliege halt auf meinem Blog. Das Buch wurde von Silvia Stolzenburg geschrieben und erschien am 8. März 2016. In Die Fliege wird das Thema des Cyber-Mobbings aufgegriffen. Ein überaus aktuelles Thema. Heute möchte ich mich mit dem Thema beschäftigen, was denn Mord aus Menschen macht. Ich freue mich auch, dass ihr über meinen Blog am Gewinnspiel teilnehmen könnt. Mehr dazu? Weiter unten.


Was macht Menschen zu Mördern?
Bevor ich mich der eigentlichen Frage widme, möchte ich zuerst einmal klären, aus welchen Motiven Menschen überhaupt zu Mördern werden. Ein Mensch kann heute noch absolut keinen Grund haben und am nächsten Tag kommt es zum entscheidenden Auslöser und der alte Nachbar, den du schon dein ganzes Leben lang kennst, rennt mit einer Spitzhacke hinter dir her.
In Deutschland nimmt die Zahl der Mordopfer ein wenig ab (Quelle). Es gibt unendlich viele Motive, so viele Beweggründe. Ein Mensch kann durch Zufall oder einen Unfall zum Mörder werden. Ein paar Schießübungen, ein wenig Steine werfen. Und trotzdem ist ein anderer Mensch tot und jemand ist daran schuld. Eifersucht ist oft ein Motiv. Der Ehepartner betrügt einen, man kann es nicht mehr ertragen und schon sieht man sich im Gerichtssaal sitzen. Neid ist ebenfalls ein häufiger Beweggrund. Habgier, wenn das Erbe lange genug auf sich warten ließ. Und so weiter und so fort. Die Menschen töten aus den unterschiedlichsten Gründen. Sie hassen, sie verachten, sie lieben. Manchen macht es sogar Spaß.

Was macht Mord aus Menschen?
Leider. Betrachten wir zuerst die Opferseite. Heutzutage hat (fast) jeder einen Internetzugang. Wir, die Digital Natives, verbringen viele Stunden am Tag am Smartphone und am Computer. Wir müssen immer online sein, uns mitteilen und alle paar Stunden ein Foto posten. Wir wollen auf uns aufmerksam machen und wollen beachtet werden. Wir sind "Likegeil", "Famegeil" und dancen ab, wenn wir neue Follower haben.
Das macht uns so angreifbar. Fremde Menschen wissen, was wir heute Mittag gegessen haben, ob wir zu Hause oder im Urlaub sind. Wir posten Selfies und sind uns der Gefahr nicht bewusst, wie sehr wir uns damit auf Messers Schneide befinden. Nicht selten sind Frauen übers Internet an falsche Bekanntschaften gelangt, wurden vergewaltigt und ermordet. Wie oft verschwinden Kinder, weil sie sich über einen Chat mit einem netten Chatter verabredet haben?
Was also macht Mord aus Menschen? Was macht Mord aus den Opfern? Es bleibt immer jemand zurück. Überlebst du das Cybermobbing? Begehst du Selbstmord? Wie rettest du dich selbst? Das Opfer stirbt. Das Opfer überlebt. Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Einen klaren Ausweg aus der Internetkriminalität gibt es nicht.

Was macht Mord aus Menschen? Was macht Mord aus den Tätern? Wie schon erwähnt: Es gibt Menschen, die haben Spaß daran zu töten und zu quälen. Sie hetzen und jagen die Menschen. Übers Internet werden diesen Menschen so viele neue Möglichkeiten geboten. Früher beschränkte sich das Mobben nur auf die Schule oder nur auf den Arbeitsplatz. Aber heute sind wir immer zu erreichen, wir haben unsere Smartphones immer bei uns. Eine Hass-SMS ist schnell geschrieben. Eine Morddrohung oder einen schlechten Scherz hat man schnell per Whatsapp verschickt. Dazu noch ein schnelles Video und der Angstfaktor beim Opfer ist groß.
Das Internet macht es den Mobbern sehr leicht. Und den Mördern auch. Schnell mal checken, wo die gesuchte Person steckt, schnell ist man da. Man muss nur leicht seine Spuren verwischen und entkommt der Gerechtigkeit des Gesetzes.
Aber, was macht Mord aus Tätern? Einige zerbrechen an der Last, die nun auf ihren Schultern liegt. Der Mord spielt sich immer und immer wieder vor ihrem inneren Auge ab. Ich bin ein Monster, hätte ich es nur nicht getan. Doch dieser Fehler lässt sich nicht wieder rückgängig machen.
Andere erfreuen sich an der Angst und an der Trauer, am Blut und am Gemetzel. Sie können davon nicht genug bekommen. Wollen mehr. Mehr Opfer. Mehr Menschenleben. Sie werden innerlich von ihrer Gier nach Zerstörung zerrissen und merken dies selbst nicht.

Ich denke, dass es wirklich sehr auf die Situation ankommt, was mit diesen Menschen passiert. Ist es ein Mord aus reinem Spaß und Vergnügen wird es den Mörder wahrscheinlich nicht so sehr verfolgen, wie jemanden, der es aus Eifersucht tat und sich keinen anderen Ausweg wusste. Menschliche Gefühle sind verwirrend, durcheinander und wir fragen uns hinterher oft, warum wir dieses oder jenes getan haben. Doch hinterher ist es oftmals zu spät...

Interessiert an der Thematik?
Klappentext
Stuttgart, Anfang Juni 2015: Der vorgezogene Sommerurlaub von Oberkommissarin Anna Benz wird an einem Montagmorgen kurz nach fünf Uhr abrupt beendet. Offenbar haben Wanderer in einem Waldstück bei Stuttgart einen Toten gefunden, dessen Zustand Rätsel aufgibt.
“Wenn so etwas möglich wäre, würde ich sagen, jemand hat versucht, ihn mehr als einmal zu töten”, urteilt die Rechtsmedizinerin nach einem ersten Blick auf die Leiche. Kurz darauf bringt die Obduktion ans Licht, dass der Mann von zahlreichen Waffen verletzt worden ist. Die Tiefe und Schwere der Wunden lässt zudem darauf schließen, dass man es offensichtlich mit mehreren – teils unentschlossenen – Tätern zu tun hat.
Anna Benz und ihr Kollege Markus Hauer beginnen zu ermitteln. Was steckt hinter dem brutalen Mord? Wurde der Tote Opfer eines makabren Rituals? Lief eine Mutprobe aus dem Ruder? Oder streift eine Horde mordlustiger Irrer durch die Gegend? Fragen über Fragen, die Anna und Markus schon bald in ein Labyrinth aus widersprüchlichen Fährten führen ….

Zum Gewinnspiel:
Die Preise sind:
1. Preis: 1 Print
2. Preis: 2 Schlüsselanhänger "Tiger"
3. Preis: 2 signierte Lesezeichen

Wie kann ich mitmachen?
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 30.04.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich liebe Krimis.

    Viele Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für den sehr interessanten Artikel.

    Ich wünsche noch einen schönen Dienstag.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag .
    Ich wünsche Dir schönen Abend :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich interessantes Thema, über das ich mir bisher noch kaum Gedanken gemacht habe... aus Versehen zum Mörder zu werden, ist wohl mit das Schlimmste, was einem passieren kann, schätze ich..
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    ja ich bin sehr interessiert an diesem Thema.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Halli Hallo,
    interessanter Blogbeitrag von Dir zu einem anscheinend sehr sehr ansprechenden Buch und einem kniffligen Grundthema...
    Viele Grüsse
    M.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour! Das Buch interessiert mich sehr und ich freue mich, im Rahmen der Blogtour mehr darüber zu erfahren.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ein toller Beitrag, den ich sehr gerne gelesen habe ;)

    LG

    AntwortenLöschen