Freitag, 1. April 2016

[Blogparade] Kampf der Buchgenres: Liebesromane


Nicoles und Janas Blogparade Kampf der Buchgenres geht in die zweite Runde. Diesmal im Ring: Liebesromane. Hach ja, ich bin eine hoffnungslose Romantikerin. Ich liebe die Liebe. Und Bücher, die diese behandeln. Bei mir kann es ruhig vor Schnulze so triefen. Ich will Schmetterlinge in meinem Bauch, die Welt durch die rosarote Brille sehen. Meinen Traummann habe ich zwar schon, aber in Büchern sind die ja doch immer noch ein wenig anders... ;)

Roman, der eine Liebesbeziehung zum Thema hat.
Duden.


Meine Lieblingsautoren
Ich bin sicherlich nicht die einzige, die hier Nicholas Sparks aufzählt. Das würde mich doch furchtbar wundern. Dieser Mann schafft es immer wieder mich in eine aufregende Welt voll Liebe zu entführen. Ich finde einfach, dass er ein unheimlich talentierter Mann ist. Liebesromane sind doch eigentlich Frauensache, oder? Nicholas bekommt das aber auch ohne weibliche Hormone hin. Ihr seht: Auch Männer können tolle Liebesromane schreiben! Meinen Lieblingsroman von ihm findet ihr weiter unten.
Mit Ein ganzes halbes Jahr hat mich Jojo Moyes in ihren Bann gezogen. Ich habe so viele Tränen vergossen und gleichzeitig so viel gelacht, wie bei keinem anderen Buch. Jojo erschafft perfekte unperfekte Menschen, die mit ihrem Leben zurecht kommen müssen. Sie gehen falsche Wege, machen Fehler, sind nicht unfehlbar, sind echt. Eine unmögliche Geschichte mit viel Liebe und der Überwindung der eigenen Vorurteile. All das erschafft Jojo in ihren Romanen. Für mich ein absoluter Garant für Schmetterlinge und Glücksgefühle.
Wer kennt sie nicht? Bridget Jones! Helen Fielding ließ uns Schokolade zum Frühstück verspeisen, wir folgten Bridget an den Rande des Wahnsinns und waren ganz Verrückt nach ihm. Helen Fielding schenkte uns Frauen mit Bridget endlich dieses leicht trottelige, verdutzte Blondchen, das eben sowas von überhaupt nicht perfekt war. und trotzdem war sie es... irgendwie! Wenn ich an Bridget denke, denke ich an Schlafanzüge und Traummänner. Richtig, Traummänner! Bridget steht nämlich zwischen zwei Männern. Das perfekte Chaos!


Meine Top-Favoriten
Als erstes möchte ich euch meinen Lieblingsroman von Nicholas Sparks ans Herz legen: Wie ein einziger Tag. Dieses Buch ist für meinen Lieblingsfilm verantwortlich. Obwohl Film und Buch soooo unterschiedlich sind, liebe ich beide. Es geht um eine junge Sommerliebe, die schon nach dem Sommer unfreiwillig beendet werden muss. 14 Jahre nach ihrer großen Zeit der ersten Liebe sehen sich Allie und Noah wieder. Doch Allie ist inzwischen verheiratet. Und Noah? Er liebt sie immernoch. Allie muss ihn vor ihrer Hochzeit noch einmal wiedersehen.

Wenn ich Dich, meine Liebste, morgens vor dem Frühstück sehe
oder in Deinem Atelier, mit Farbe bekleckert, das Haar wirr,
die Augen müde, dann weiß ich,
dass Du die schönste Frau auf der Welt bist.
Brief von Noah an Allie


Beim Bummeln durch den örtlichen Thalia bin ich auf dieses süße Buchcover gestoßen: Madame Picasso. Darauf steht geschrieben: Er war der größte Maler des Jahrhunderts, sie war die Liebe seines Lebens. Da war mein kleines Romantikerherz nur so am Flimmern! Psst: Auch hier kullerte die ein oder andere Träne... Das Buch spielt 1911 in meiner Lieblingsstadt Paris. Eine junge Frau, Eva, kommt auf der Suche nach einem Neuanfang in diese tolle Stadt und verliebt sich unsterblich in Pablo Picasso. Sie wird seine Muse und das Leben von beiden ändert sich von einer auf die andere Sekunde. Zuerst ist es nur eine Affäre, entwickelt sich aber schnell zu einer ganz großen Liebesgeschichte. Den Rest dürft ihr selbst herausfinden. Autorin: Anne Girard.

Das ist mein Ort, es ist der Kern meiner selbst -
meine Arbeit, meine Seltsamkeiten, mein Aberglauben ...
Das bin ich als dein Mann. Es wird nicht einfach werden,
denn ich kann kompliziert und fordernd sein, und daher möchte ich,
dass du genau begreifst, worauf du dich einlässt.
Pablo zu Eva


Der "etwas" andere Liebesroman
Ein absolutes Tabuthema behandelt forbidden. Tabitha Suzuma wagt sich an das Thema verbotene Geschwisterliebe heran. Es geht um ein Geschwisterpaar, das seine kleineren Geschwister praktisch aufziehen muss, da die Mutter nur an der Flasche hängt. Dabei entwickeln sich zwischen Maya und Lochan Gefühle, die da so eigentlich nicht hingehören. Wer genaueres lesen möchte, der möge bitte klicken. Für mich ist dieses Buch etwas Besonderes: Da ist viel Liebe, eine große Gefahr, ein Tabu und es gibt kein Happy End. Trotzdem lässt sich das Buch unter dramatische Liebesgeschichte einordnen.

Ich hoffe sehr, dass ich euch einen Einblick in meine Welt der Liebesromane geben konnte.
Habt ihr etwas lesenswertes für euch entdeckt?

Kommentare:

  1. Es freut mich sehr, dass du wieder mit dabei bist :). Wie ein einziger Tag habe ich als Film gesehen und er zählt wirklich zu meinen absoluten Lieblingen. Wahnsinnig tolle Schauspieler, eine wunderschöne Geschichte und perfekt, um ein paar Tränchen zu lassen.

    Ansonsten möchte ich mich ja auch in Buchform mal an Sparks herantrauen, weil ich seine Filme einfach immer liebe. Finde es übrigens auch toll, dass auch ein Mann in dem Genre so richtig erfolgreich sein kann.

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich total, dass du wieder teilgenommen hast :)
    Muss mir gleich mal forbidden und Madame Picasso anschauen! Danke also für die Tipps ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganzes halbes Jahr hat mich damals auch zu Tränen gerührt und auch das andere Buch, was ich daraufhin von Jojo Moyes las, hat mich nicht enttäuscht.
    Die drei Bücher, die du da vorstellst, kenne ich zwar alle nicht, aber anhand deiner Beschreibung stelle ich fest, dass ich das demnächst ändern sollte!
    Liebesromane zählen zu meinen Lieblingen im Bücherregal... wobei ich im Moment eher dazu tendiere witzige Stories statt dieser Werke, die mich ständig zu Tränen rühren, zu lesen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen