Donnerstag, 14. Januar 2016

[Rezension] Rauklands Sohn - Jordis Lank

Ronan Carinn, Prinz von Raukland



Seitenanzahl: 364
Verlag: Verlagshaus El Gato
Preis: 3,99 €
Genre: Fantasy
Einband: Ebook
Erscheinungsdatum: 07. März 2013
Wertung: ♥♥♥♥♥
Reihe: Raukland Trilogie
*Rezensionsexemplar*





Die liebe Jordis hat über die Rezisuche zu mir gefunden und mich ganz lieb gefragt, ob ich den ersten Teil ihrer Raukland Triologie lesen und rezensieren möchte. Ich wollte sehr gerne und daher findet ihr nun hier meine Rezi. Wer sich gerne näher mit Jordis beschäftigen möchte findet hier ihre Autorenseite. Jetzt wünsche ich euch aber viel Spaß beim Lesen.


Die Story
Ronan Carinn ist der Prinz von Raukland. Sein Vater ist ein machthungriger und gieriger König, der sich nach mehr Land sehnt. Die Liebe zu seinem Land hat der Vater dem Sohn eingetrichtert. So kennt Ronan keine Freundschaften und auch gilt seine Liebe einzig und allein dem Land und seinem Schwert. Ein dummer Fehltritt, den Ronan nicht einmal zu verantworten hat, lässt ihn in Ungnade fallen und er wird auf eine nordische Insel verbannt. Sein Vater gewährt ihm nur nach Raukland zurückzukehren, wenn er innerhalb eines Jahres die nordische Insel Lannoch einnimmt. Sonst verliert der den Thron und darf nie wieder nach Hause zurückkehren. Ein spannender Weg beginnt, den wir zusammen mit Ronan beschreiten.

Meine Meinung
Jordis hat mit diesem Buch einen wunderschönen ersten Teil der Raukland Triologie verfasst. Ich finde, dass ihr das Buch sehr gut gelungen ist. Es gibt überraschende Wendungen, interessante Zusammenkünfte der Charaktere und ein wahrhaft lebhaftes Bild ensteht von dieser Welt. Ich konnte mich sehr gut mit den Charakteren identifizieren und freute mich mit ihnen. Ich kämpfte an deren Seite. Das Buch setzt sich mit vielen wichtigen Fragen auseinander. Was ist ein Freund? Wie finde ich einen wahren Freund? Was bedeutet Freundschaft eigentlich? Für mich ist dieses Buch ein Buch für alle Altersklassen. Wer gerne Fantasy- und Abenteuerromane liest, der ist hier richtig. Es ist ein Buch, das einem zeigt, dass man mit Gewalt allein nichts erreicht. Zum Leben gehört einfach mehr!

Lieblingscharakter
Ronan. Das muss ich leider wirklich zugeben. Dieser junge Kerl dreht sich während des Buches einfach um 180° und ich finde ihn bewundernswert. Ich freue mich schon darauf, ihn in den anderen Teilen begleiten zu dürfen. Wer weiß schon welche Entwicklungen er noch durchmacht!?


1 Kommentar:

  1. Das ist eine so schöne Rezi - vielen lieben Dank, Tami! Ich freu mich total, dass es dir mit Ronan so gut gefallen hat <3

    Alle Liebe,
    Jordis

    AntwortenLöschen