Freitag, 11. Dezember 2015

[Rezension] Hitler zwei null - Alexander Nastasi

Wenn irre Politiker das Grauen zurückbringen . . .





Seiten 525
Verlag CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis 2,99 € EBook
Genre Fiktion
Wertung ♥♥♥♥♥ von 5


Über die Rezi-suche bin ich auf Alexander gestoßen. Gleich sympatisch, er kommt aus BaWü. Das macht die Menschen für mich immer sofort sympatisch ;) Aber kommen wir zurück zum Buch. Ich habe Alexander angeschrieben und erhielt prompt am nächsten Tag eine Antwort. Und das Ebook. Ich muss mich hier also sofort mal bedanken. Danke, lieber Alexander, dass alles von deiner Seite so schnell geklappt hat. Und sorry (!), dass es bei mir so lange gedauert hat.
Das Ebook kam, ich las es und es siegte! Auf voller Linie. Ich bin begeistert und möchte euch das Buch nun etwas näher bringen.

Die Story
Er ist wieder da. Nur irgendwie anders. Hitler. Ein beeindruckender Mensch. Wie das zu sehen ist, möchte ich hier absolut nicht in Frage stellen oder hervorheben. Ein leidbringender Mensch. Deutschland, viele Jahre nach dem Krieg, viele Jahre nach dem Führer. Vollkommen irre, geschichtsignorierende Unternehmer kommen zu dem Schluss, dass Hitler ja so viel besser war, als die heutigen Politiker. Gerne hätten sie die Vorteile und positivien Charakterzüge des einst so mächtigen Mannes wieder in der Realität. Die ganzen negativen Charaktereigenschaften wollen sie natürlich nicht. Somit wurde eine absolut irrsinnige Idee geboren: Sie wollen Hitler klonen.

Meine Meinung
Ich weiß nicht, ob ich mich als Geschichtsmenschen bezeichnen kann. Ich lerne gerne etwas über Geschichte, auch über die Deutsche. Ich habe Bücher um und über Hitler verschlungen. Nicht, weil ich rassistisch bin, oder ihn toll finde! Das möchte ich nochmal klar stellen. Ich bin fasziniert davon, was ein Mensch bewegen kann. Sei es nun positiv oder negativ. Hinter Hitler stand damals nur Grausamkeit. Aber von vorne sah man zuerst nur all die positiven Dinge, die er brachte: Arbeit, Autobahnen, Familienzuwachs. In Hitler Zwei Null lerne ich einen Gutmensch kennen. Gutmensch Hitler. Klingt komisch. Ich finde, dass das Buch sehr interessant geschrieben ist. Man darf nicht vergessen, dass es sich um einen rein fiktiven Roman handelt. Er kommt nicht wieder. Er hat keine Gelegenheit die Welt neu zu ordnen. Leider habe ich im Laufe meiner zusätzlichen Recherchen viele negative Rezensionen gelesen. Man konnte man dort immer wieder herauslesen, dass Hitler nicht verherrlicht werden soll. Daher die negativen Rezensionen, denke ich. Hitler wird hier nicht verherrlicht. Er ist eine volkommen neue (fiktive!) Person, der mit rein guten Eigenschaften geklont wurde. Samit engster Gefolgschaft, versteht sich. Einige Ansätze sind mir ein wenig zu flapsig aufgegriffen. Weltverändernde Ankündigungen werden mal eben verkündigt und unsere heutige Regierung ist auf einmal ausgetauscht. Trotzdem hat mich das Buch auf voller Länge überzeugt und ich muss sagen, dass es sich gelohnt hat!


Lieblingszitat
Der Mensch ist ein erstaunliches Individuum.
Gib ihm ein Datum, ein Ereignis, auf das er hinarbeiten muss
und er wird es erreichen.


Unterschrift
Tami

Kommentare:

  1. Liebe Tami :)
    Von dem Buch hab ich bis jetzt noch gar nichts gehört. Ich studiere Geschichte, allerdings verstehe ich, was dich davon abhält, dich als "Geschichtsmensch" zu betiteln ;) Ich muss sagen, dass man bei so einem thema natürlich immer aufpassen muss. Allerdings funktioniert es in einem richtigen Maße durchaus. Ich kann dir das Essay "Bruder Hitler" von Thomas Mann ans Herz legen (oh mann...klingt echt so, als wenn ich hier einen auf schlau mache...ich hatte es allerdings mal in der Uni...keine Freizeitlektüre ;) ). Das Essay beschäftigt sich mit der Faszination, die von der Figur Hitler ausgeht, ganz egal, wie schrecklich er war. Ich kann also wirklich gut verstehen, was du damit meinst, wenn du von "großen Taten" sprichst, denn es ist wirklich unglaublich, was dieser Mann alles geschafft hat. Und auch das muss man vorsichtig sehen.
    Ich kann mir zwar nicht genau vorstellen, worum es in dem Buch genau geht, finde aber dass es wirklich interessant klingt! Und ich finds super, dass du demgegenüber offen bist.
    Für mich bist du ab jetzt allerdings auch ein Geschichtsmensch. Dann bin ich nicht so allein ;)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hihihihihi Dann kauf dir einen. ;) Die sind auch gar nicht so teuer hab ich festgestellt und ich hab noch einen dreifachen für Cake Pops, Mini Herzkuchen und Donuts. <3 Formen sind alle drei dabei und ganz easy zum Austauschen. ;)
    Danke. <3
    Hihihihihihihi Also wenn sie danach noch genießbar sind, wenn sie ankommen, dann schicke ich dir gerne mal welche. :P Und natürlich mit dem Eierlikör. <3 Geht aber leider erst nach den Feiertagen. Hahahaha Glaub früher komm ich nicht mehr zum Backen. :D

    Das Buch klingt richtig spannend und auch wenn ich meiner Vorrednerin da zustimmen muss, dass es ein schwieriges Thema ist und man immer recht aufpassen muss was man sagt, es klingt interessant und du hast mich wirklich darauf neugierig gemacht. ;)

    xoxo
    Steffi

    AntwortenLöschen