Freitag, 4. September 2015

Meine bisherigen veröffentlichten Rezensionen



Veit Etzold - Der Totenzeichner
-01.08.2015-
Nachdem mein Manuskript ja viel zu spät ankam (dank Poststreik) und ich zwischenzeitlich auch noch im Urlaub war, hatte ich die Befürchtung es nicht mehr rechtzeitig zu schaffen. Gott sei Dank wurde mir noch mit einem Ebook unter die Arme gegriffen. Sonst hätte ich es vermutlich niemals rechtzeitig geschafft. Leider konnte ich mich daher auch nicht richtig an der Leserunde beteiligen. Das finde ich sehr sehr schade. Aber ich möchte dennoch meinen Senf dazugeben:

Ich bin begeistert. Hier stimmt einfach alles : 5 Sterchen !!!
Ich hatte bereits die ersten drei Bücher um Clara Vidalis gelesen und konnte es kaum erwarten hiermit anzufangen.

Die Expertin für Pathopsychologie Clara ist frisch aus dem Urlaub zurück und schon holt sie die Entdeckung eines grausamen Leichenfundes ein. Doch dieser wird nicht der Einzige sein. Mysteriöse Zeichen sind in die Haut der Opfer geritzt und sogar deren Herz werden entwendet.
Bald stellt sich die Frage, ob es sich bei dem aktuellen Fall um den gleichen Serienmörder handelt, welcher in LA sein Unwesen trieb?

Alles in Allem kann ich es kaum erwarten, bis der nächste Teil rauskommt.

Vielen dank, dass ich teilnehmen durfte ♥


Liz Coley - Scherbenmädchen
-13.02.2015-
Die kleine Angie ist 13 als sie entführt wird. Das Pfadfindercamp sollte eine schöne Zeit für Angie und ihre besten Freundinnen werden. Aber alles kommt anders! Als Angie wieder zu "sich" kommt ist sie 16. Sie hat das Gefühl, die Erde hat sich ohne sie weiter gedreht. Für den jungen Teeni ist die Welt nicht mehr die, die sie kannte. Das Verhältnis zu ihren Eltern ist komisch. In ihrem Zimmer liegt eine dicke Staubschicht und nachts verrückt jemand ihre Möbel und erledigt ihre Hausaufgaben.
Angie hat in den drei Jahren ihrer qualvollen Entführungsgeschichte eine dissoziative Persönlichkeitsstörung entwickelt. Doch ist dies leider nicht das erste Mal. Im Verlauf des Buches lernen wir Angies Teilpersönlichkeiten kennen. Sie treten an Angies Stelle und versuchen all das schreckliche Erlebte zu überwinden.

In diesem tollen Buch lernen wir viele tolle Charaktere kennen. Ich habe Angie und ihre Teilpersönlichkeiten gleich ins Herz geschlossen. Und dann sind da noch Angies Eltern, der Detective, der Angie suchte und jetzt versucht herauszufinden was ihr mit geschehen ist, ihre ehemaligen Freundinnen, eine erste Liebe, nette Nachbarn und dann gibt es da noch Junkel...

Der Schreibstil ist äußerst angenehm. Es geht zwar um ein bedrückendes Thema, aber die Autorin schaffte es trotzdem mir das ein oder andere Lächeln abzuringen.

Das Ende kam für mich allerdings ein wenig zu rasch und es war für mich auch ein wenig zu weit hergeholt. Alles geschah auf ein paar kurzen Seiten und dann war das Buch zu Ende - zu viele Ereignisse auf zu wenig Seiten. Es war etwas gehetzt.

Alles in Allem freue ich mich wirklich sehr, dass ich dieses Buch lesen durfte. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen. Den einen Stern Abzug gibt es auch wirklich nur für das rasche Ende.

Damit schließe ich (fast) vollkommen positiv.
Ich bedanke mich bei dieser tollen Leserunde. Es war spannend dieses Buch mit euch lesen zu dürfen :*


Luke Delaney - Mein bist du
-20.07.2014-
Für dieses spannende Buch eine Leserezension zu verfassen ist wahrlich nicht leicht. Zuerstmal will ich sagen, dass mir diese Leserunde unheimlich Spaß gemacht hat. Und es war ein Buch, das einer Leserunde wirklich würdig war!!!

Spannender könnte ein Thriller wohl kaum anfangen. Man bekommt direkt einen Einblick auf den Täter. Er spricht einen direkt an und erzählt praktisch von seinem letzten Mord, während er mit seiner Familie im Park sitzt. Stärkere Kontraste gibt es wohl kaum!
Wir lernen auch unseren DI Sean Corrigan und seinen Partner kennen. Corrigan hat eine grausige Kindheit hinter sich und ein Gespür für das Böse und Kriminelle gefunden.

Unser Autor Luke Delaney ist selbst Cop gewesen und bringt dies auch dementsprechend in die Geschichte mit ein. Sein Fachwissen und Gespür für diesen Job machen das Buch wohl zu mit dem Spannendsten, was ich je gelesen habe!!! Solche Autoren sind selten und schwer zu finden. Luke wird mit Mein bist du definitiv nicht das einzige Buch in meinem Regal bleiben!!!

Ich will euch nicht zu viel verraten, aber dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und fesselnd!!! Ich konnte es praktisch nicht mehr aus der Hand legen (dummerweise muss man ja auch irgendwann mal arbeiten und sich dem Partner widmen).

Alles in allem bleibt nur noch zu sagen: Dieses Buch bekommt 5 von 5 Sternen und meine absolute LESEEMPFEHLUNG!!!

Vielen Dank nochmal an Lübbe, dass ich dieses tolle Buch lesen konnte. Danke an die tolle LR - ihr wart eine erfrischende Abwechslung.


Emma Healey - Elizabeth wird vermisst -28.03.2014
Ersteinmal möchte ich mich bedanken, dass ich Teil dieser Leserunde sein durfte. Es war mein erstes Mal und ich bin durchaus gerne noch weitere Male dabei.
Nun zu meiner Rezension...

Ein fesselndes Buch, bei dem man am Ball bleiben muss. Ich war von der Leseprobe total begeistert. Allerdings fnde ich, dass man wirklich dran bleiben muss, da die Geschichte in zwei verschiedenen Zeitebenen erzählt wird. Sonst kann man auch schnell mal durcheinander kommen und muss wieder ein wenig zurücklesen.
Wir werden entführt in eine Welt voll mit Klebezetteln, eingelegten Pfirsichen, vermissten Freundinnen und Verwandten, welche einem manchmal kein Wort glauben. Man bekommt einen sehr genauen Einblick in das Leben eines alzheimerkranken Patienten. Wir lernen Maud mit jeder Seite besser kennen und können uns immer mehr in ihr Leben hineinversetzen. Wir sind dabei, als sie stürzt, den Arzt ruft. Als er zu ihr nach Hause kommt, weiß sie nichts mehr von einem Sturz und ihre Tochter bemerkt die blauen Flecken erst, als der junge genervte Arzt die Wohnung längst wieder verlassen hat.

Ich bin begeistert von dem Buch. Es fesselt einen von Seite zu Seite. Zwischendrin wird es etwas komplizierter, wenn die Zeitsprünge anfangen, aber wie gesagt - bleibt man am Ball, kann man gut folgen.

Ich hab dieses Buch schon mehreren Freundinnen empfohlen und es macht sich bestimmt auch super in meinem Bücherregal.

Kommentare:

  1. Bisher sind das Bücher, dich ich persönlich nicht gelesen habe. Lese doch andere Genres. Bin aber trotzdem mal Leserin geworden und habe auch deine FB Seite geliked. Bin gespannt, was von dir noch kommt! LG Verena #Kommentiertag

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Scherbenmädchen hat mir sehr gut gefallen und es hat mich ziemlich mitgenommen. Das Ende hat mir allerdings auch nicht zugesagt. Das wirkte so gekünstelt.

    GLG Steffi

    AntwortenLöschen