Mittwoch, 23. September 2015

Dezember 2014

London - The Royals' Home

Covent Garden

Heute könnt ihr etwas über meinen Besuch in London letzten Jahres lesen. Dazu gibt es vielleicht auch noch eine interessante Hintergrundgeschichte. Meine Schwägerinnen, meine Schwiegermutter und ich haben es uns zu einer Tradition gemacht jedes Jahr zur Adventszeit eine schöne Stadt zu besuchen. Im Fokus steht natürlich Weihnachten. Letztes Jahr war das erste Jahr und wir beschlossen am Ende unserer Reise, dass dieser Ausflug jährlich wiederholt werden muss. Dieses Jahr ist auch schon geplant und über nächstes Jahr wird auch schon nachgedacht.

Unser Ausflug startete zu einer wirklich unchristlichen Zeit. Ich glaube, ich musste um 3 Uhr morgens aufstehen. Wir wurden zum Flughafen Düsseldorf gebracht und ich war schon ganz aufgeregt. Es war schon ein wenig her, seit ich das letzte Mal geflogen war. Aber ich liebe es zu fliegen und habe daher kein Problem damit. Im Gegenteil, mir ging der Flug schon fast zu schnell rum. Wir haben den Samstag und den Sonntag in London verbracht. Meine Schwägerin Yvonne hatte diesen ganzen Ausflug geplant, da sie schon ein paar Mal in London war. (Außerdem ist sie ein echtes Organisationstalent!) In London angekommen ... nun ich weiß leider nicht mehr, ob wir zuerst unser Gepäck im Hotel abgegeben haben, oder ob wir uns erst umgeschaut haben. Naja, auf jeden Fall sind wir dann erstmal in die U-Bahn und sind zum Covent Garden gefahren. Wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt, sind die Gänge dort wundervoll geschmückt. Covent Garden ist auch auf jeden Fall einen Besuch wert.
Minnie Mouse im Disney Store - Covent Garden

Dort haben wir dann auch den ersten Disney-Store entdeckt. Oh, da könnte ich stundenlang drin bleiben. In Paris hatte ich mir eine "Daisy"-Tasse gekauft. Damals hatte ich eine schwere Entscheidung vor mir und entschied mich gegen eine supersüße "Minnie"-Tasse. Die habe ich dann in London gekauft. Zur Tasse gehört auch eine kleine Stoff-Minnie. So lovely! ♥
Natürlich durfte auch der obligatorische Starbucksbesuch nicht fehlen. Nachdem wir diesen nachgeholt hatten, schlenderten wir durch die Straßen und entdeckten dabei wunderschöne Gebäude. Die Architektur in London ist ebenfalls zu bestaunen.
Obligatorischer Starbucksbesuch mit falschgeschriebenem Namen ;)
Town Hall Holborn
Britischer Pub - The Bloomsburry

An Weihnachten ist London wirklich atemberaubend geschmückt. Überall blitzen Lichterketten über den Köpfen und die Schaufenster sind super kreativ gestaltet. Man findet dort Märchen und Weihnachtsgeschichten. Zumindest war das im Harrods der Fall. Wirklich sehr sehr schön. 
Oxford Street
Oxford Street

Wie schon gesagt sieht man auf den beiden Bildern, dass die Londoner wirklich sehr auf Weihnachtsdekoration stehen. Witzige Anmerkung: Als wir da so langliefen sperrten plötzlich Polizeibeamte die Straße ab. Und ehe wir uns versahen fuhren hunderte von Rollerbladern in Weihnachtsmann/-fraukostümen an uns vorbei. Bei einigen Damen schlotterten mir allerdings die Knie - so dürftig waren sie bekleidet. Aber wer schön sein will... Es war auf jeden Fall ein Riesenspektakel und sehr witzig. Übrigens gibts auf der Oxfordstreet noch einen Disney-Store. Der musste natürlich auch beäugelt werden. Könnte ja schließlich sein, dass hier andere Sachen geführt werden ;)

Yvonne hatte sich noch etwas wirklich cooles ausgedacht: Das Winder Wonder Land im Hyde Park. Sicherlich ein toller Anblick. Wir ließen uns mit den Massen treiben und erreichten schnell den Hyde Park. Schnell war klar: Da drinnen wird es bestimmt voll sein. Es stand eine lange Schlange vor einem der beiden Eingänge. Das Areal selbst war von einem hohen Zaun umgeben. Eintritt kostete es keinen. Wir standen an dem Eingang an, neben dem sich ein Riesenrad befand. Allein der Lichter wegen hat sich London wirklich gelohnt! Der Anblick war spectacular!
Drinnen war es - wie erwartet - voll. Voll ist gar kein Ausdruck! Witzigerweise befand sich auf unserer linken Seite ein "Biergarten". Typisch Deutsch. Und hiermit ist mein Post ja auch wieder passend zum Wasen, der Wiesn und allen anderen Oktoberfesten :D Eine Bratwurst war dann aber für unsere deutschen Verhältnisse recht teuer. Lange hielten wir es in dem vollgestopften Areal aber nicht aus. Da es aber nur zwei Ein-/Ausgänge gab, dauerte aus auch wieder etwas, bis draußen waren. Trotzdem ist das Winter Wonder Land mit seinen Attraktionen, Lichtern und Buden einen Besuch wert!
Winter Wonder Land im Hyde Park
Biergarten im Winter Wonder Land

Der Sonntag stand ganz unter dem Stern "Blitz-Sightseeing". Wir besuchten den Tower, schauten uns die London Bridge und natürlich Westminster Abbey mit Big Ben an. Außerdem trieben wir uns noch beim Buckingham Palace rum, winkten der Queen und fanden schließlich einen supersüßen Cupcake-Laden. Dort gab es wirklich nur Cupcakes zu kaufen! So ein supersüßer shabbychic-vintage-Cupcake-Laden. ♥ Herzig. Wirklich. Yvonne erstand einen - ich glaube es war Karamell - Cupcake. Nach zwei kleinen Bissen wurde er mir überlassen. Zu süß. Es war wirklich eine süße Bombe. Meine Geschmacksknospen waren, glaube ich, für die nächsten Tage genug gesüßt worden. Er war soooo lecker. Und wirklich auch etwas für die Augen. Süß war er - und so sah er auch aus.

Am späten Nachmittag machten wir uns zum Flughafen auf. Und wir hatten wirklich kein Glück. Unser Flug hatte Verspätung. Ich weiß nicht mehr, wie lange wir dort saßen. Meine Pfund waren fast alle verbraucht. Ein Wasser konnte ich mir noch leisten. Oder ein Ben & Jerry's. Nachdem ich mir ein Hazelnutice ausgesucht hatte, verspottete mich der Automat: Ausverkauft. Also doch ein Wasser. Muffig unterhielten wir uns, ich las noch ein wenig über deutsche Frauen, die mit Hitler zu tun hatten. Wir kamen auch ins Gespräch mit netten Damen, die auch zurückfliegen wollten. Am Montag musste ich normal arbeiten. Also wollte ich natürlich schnell nach Hause. Schließlich wollte ich noch ein paar Stunden schlafen, ehe ich wieder zur Arbeit musste. Die anderen hatten glaube ich alle frei am nächsten Tag. Die Glücklichen. Als unser Flug dann tatsächlich endlich ging, war ich sehr müde. In Düsseldorf wurden wir dann abgeholt und ich glaube auf der Fahrt zurück nach MS bin ich eingeschlafen.
Der Tower
Die London Bridge
Big Ben
Buckingham Palace

Ich muss sagen, dass es ein wirklich sehr schönes Wochenende war. Durch die günstigen Flugzeiten konnten wir den ganzen Samstag und einen sehr großen Teil des Sonntags in London verbringen. Zur Weihnachtszeit wirklich ein Augenschmaus. Natürlich habe ich das ein oder andere Souvenir mitgebracht. Unter anderem habe ich für mich "English Breakfast Tea" gekauft. Ein Träumchen ♥ Es war super anstrengend - das hat man dann im Auto gemerkt. Wir waren alle vier müde. Aber es war ein sehr schönes, aufregendes Wochenende. Ich freue mich schon sehr auf unsere nächste Tour.
Der supersweet Caramel-Cupcake ♥

Lasst mir gerne einen Kommentar mit euren Impressionen, Erfahrungen und Geschichten da, falls ihr schon mal dort wart.


Tami

Kommentare:

  1. Städte im Herbst sind immer cool!

    AntwortenLöschen
  2. Hey Tami :)
    Ich war gerade vor drei Wochen in London, also ziemlich genau ein Jahr nach dir. Ich bin etwas länger geblieben, als nur ein Wochenende und trotzdem ist es recht witzig, denn du hast so ziemlich die Dinge gesehen, die ich nicht gesehen hab :D Also wir waren jedenfalls nicht bei Harrolds, in der Oxford Street und auch im Covent Garden gingen wir wohl in die falsche Richtung :D Im Hyde Park haben wir das Winter Wonderland gemieden und stattdessen den Park begutachtet.
    ABER: Offenbar lieben wir beide die Disney Story im Ausland :D Und klar, die großen Sehenswürdigkeiten konnten wir uns auch anschauen. Aber nicht von innen, weil es einfach zu teuer war! Warst du im Tower und der Westminster Abbey drin, oder habt ihr auch nur ein bisschen geguckt? :)
    Schöner Beitrag. Ich hatte auch einen zu London geschrieben...aber wie gesagt...sie sind nicht sehr deckungsgleich :D Aber wirklich eine schöne Stadt! Wisst ihr schon, wo es das nächste Mal hingehen soll?
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia :)
    Das ist ja witzig, dass du genau jetzt schreibst. Es geht nach Paris. Morgen ♥
    Nein, wir waren nicht drinnen. Haben den Tower und Westminster Abbey nur von außen besichtigt. Allerdings war ich schonmal in London. Da war das für mich nicht so tragisch.
    Einen sehr schönen Blog hast du da. Leider hab ich den London-Beitrag nicht gefunden. Kannst du mir vielleicht mal den Link zukommen lassen?
    Lg Tami ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow! Schon morgen! Na dann wünsch ich dir ganz viel Spaß in Paris! Du warst ja schon mal da, daher weißt du ja wie toll es ist :) Mein Besuch liegt jetzt schon wieder ein paar Jahre zurück...Schlimm, wie die Zeit vergeht!
      Schön, dass du bei mir vorbei geschaut hast :) Ja, da ich keine eigene Rubrik dafür aufgemacht hab, ist es natürlich schwer zu finden. Aber klar, hier der Link: http://geschichtentaenzer.blogspot.de/2015/11/meine-kleine-london-reise.html
      Wie gesagt..wir sind beide disneybegeistert ;)
      Liebe Grüße,
      Julia

      Löschen